0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

        • https://www.philips.at/c-e/so/sound-hub/auswahl-der-richtigen-sportkopfhorer.html Link kopiert

      Auswahl der richtigen Sportkopfhörer

       

      Ob Sie nun laufen, Gewichte stemmen oder im Park spazieren gehen – mit einem guten Soundtrack macht jeder Sport mehr Spaß! Sportkopfhörer sind nicht nur ein tolles Extra, wenn Sie beim Laufen Musik oder einen Podcast hören möchten – sie sind ein unverzichtbares Zubehör. Aber sollen Sie sich für kabellose Sportkopfhörer oder True Wireless Sport-Earbuds entscheiden? Und was ist überhaupt der Unterschied zwischen wasserdicht und wasserfest? 

       

      Wenn Sie sich schon einmal mit den verschiedenen Möglichkeiten befasst haben, wissen Sie, dass die Wahl des richtigen Sportkopfhörers eine große Herausforderung sein kann. Keine Sorge. Wir helfen Ihnen gern. Lesen Sie weiter, um mehr über die verschiedenen Kopfhörer für das Laufen, Radfahren, die allgemeine Fitness und andere Sportarten oder Bewegungsformen zu erfahren. 

      Durchschnittliche Lesezeit: 15 Min

      • https://www.philips.at/c-e/so/sound-hub/auswahl-der-richtigen-sportkopfhorer.html Link kopiert
      Philips Sportkopfhörer Produktreihe

      Was macht einen Sportkopfhörer aus?

      • Sportkopfhörer sollten einen sicheren Sitz und eine bequeme Passform haben. 
      • Kabellose Sportkopfhörer ermöglichen mehr Bewegungsfreiheit.
      • Einige Sportkopfhörer verfügen über Sicherheitsfunktionen und reflektierende Streifen oder LED-Leuchten für bessere Sichtbarkeit. 
      • Sportkopfhörer sollten schweiß- und wasserfest oder wasserdicht sein.
      • Einige Sportkopfhörer sind auch staubdicht. 
      • Einige Sportkopfhörer verfügen über leistungsstarke Ladetaschen und Schnellladefunktionen.

       

      Je nach Aktivitäten variieren Ihre Prioritäten für das, was Sie von einem Sportkopfhörer erwarten. Wenn Sie beispielsweise mit dem Rad fahren, müssen Sie die Sicherheit und Passform berücksichtigen, im Fitnessstudio ist das nicht so wichtig. 

       

      Dennoch gibt es einige allgemeine Punkte, die Sie bei jedem Sportkopfhörer beachten sollten – nennen wir sie Baseline-Attribute, die Ihre Ohrhörer oder Earbuds (Over- oder On-Ear-Kopfhörer) aufweisen müssen, wenn Sie sich mit ihnen bewegen möchten. 

      Für eine bequeme Passform, auf die Sie sich verlassen können

      Athletin, die bequeme True Wireless Kopfhörer während Yoga trägt

      Klingt selbstverständlich, aber Sportkopfhörer müssen leicht sein – und sie müssen an Ort und Stelle bleiben, wenn Sie trainieren. Deshalb stehen ein sicherer Sitz und eine bequeme Passform ganz oben auf unserer Liste. Es spielt keine Rolle, was Sie gern tun: egal, ob Sie auf Ihre Bestzeit beim 10-km-Lauf hinarbeiten, sich auf eine große Fahrt vorbereiten oder einen flotten Spaziergang am heimischen Strand unternehmen – Ihr Vergnügen wird getrübt, wenn Ihre Kopfhörer nicht mit Ihnen mithalten können. 

       

      Welcher Kopfhörertyp bietet Ihnen also die zuverlässigste Passform? Dies ist weitgehend eine Frage der persönlichen Präferenz. 

       

      Es gibt drei Grundtypen von Sportkopfhörern: Sportkopfhörer mit Bügel, Sportkopfhörer mit Earbuds und Open-Ear-Sportkopfhörer. Jedes Modell verfügt über spezielle Designmerkmale, die für eine sichere Passform sorgen und heutzutage sind die meisten Sportkopfhörer kabellos oder True Wireless. 

      Was ist der Unterschied zwischen True Wireless- und kabellosen Sportkopfhörern?

      Wie funktioniert die Knochenschall-Übertragung?

      Die neuesten Sportkopfhörer sind fast ausnahmslos kabellos. Sie können zwar immer noch kabelgebundene Kopfhörer verwenden, es ist aber viel einfacher, ein Workout mit kabellosen Sportkopfhörern zu absolvieren, denn es gibt keine Kabel, in denen Sie sich verheddern können! Kabellose Sportkopfhörer werden über Bluetooth mit Ihren Smart-Geräten verbunden. Das ist heutzutage eine super starke und stabile Verbindung und Ihre Musik läuft so lange wie Sie.

       

      Wenn wir von "kabellos" sprechen, sollten Sie beachten, dass es verschiedene Abstufungen bei Sportkopfhörern ohne Kabel gibt. Kabellose Sportkopfhörer haben tatsächlich ein Kabel (oft auch als "Nackenbügel" bezeichnet), das die Earbuds oder Kopfhörermuscheln miteinander verbindet. 

       

      Sportkopfhörer ohne Kabel werden als echte kabellose oder True Wireless Kopfhörer bezeichnet.

       

      Wenn Sie bisher mit kabelgebundenen Kopfhörern trainiert haben, werden Sie mit Sicherheit die Bewegungsfreiheit genießen, die Ihnen ein neues Paar kabelloser Sportkopfhörer oder True Wireless Earbuds bietet. Was sind die verschiedenen Formfaktoren und für welche Sportarten sind sie am besten geeignet? 

      Bügel-Sportkopfhörer

       

      Bügel-Sportkopfhörer verfügen über Ohrkappen und einen Kopfbügel, den Sie über Ihren Kopf anpassen. Sportkopfhörer mit Ohrkappen, die Ihr Ohr umgeben, werden als Over-Ear-Sportkopfhörer bezeichnet; Modelle mit Ohrkappen, die auf Ihren Ohren sitzen, werden als On-Ear-Sportkopfhörer bezeichnet. 

      Over-Ear-Sportkopfhörer: Ideal zum Gehen und für leichten Sport

       

      Over-Ear-Kopfhörer verfügen über Ohrkappen, die Ihr Ohr vollständig umhüllen. Manche Menschen finden das sehr bequem, und die Ohrkappen der kabellosen Over-Ear-Kopfhörer, die für den Sport entwickelt wurden, sind in der Regel sehr leicht. Aber Komfort ist nicht der einzige Grund, warum Sie Over-Ear-Kopfhörer mögen könnten: einer der Hauptvorteile der Ohrkappen ist die passive Geräuschisolierung, d. h. die Ohrkappen isolieren Ihre Ohren von einigen der Geräusche, die um Sie herum entstehen. So können Sie Ihre Musik viel besser hören. 

       

      Over-Ear-Sportkopfhörer sind größer als alle anderen Sportkopfhörer; das bedeutet, dass sie mehr Platz für größere Lautsprecher oder Treiber haben, wie es in der Kopfhörerterminologie heißt. Bei höherwertigen Modellen ermöglichen die größeren Treiber (Lautsprecher) einen inspirierenden Sound, oft mit satten Bässen und prickelnden höheren Frequenzen. 

      Athletin, die On-Ear-Kopfhörer während eines Spaziergangs trägt

      Einige erleben ein unangenehmes Aufheizen der Ohren durch die von den Ohrkappen der Over-Ear-Kopfhörer erzeugte Dichtung um die Ohren, insbesondere beim Sport. Einige der neuesten Over-Ear-Sportkopfhörer sind mit Funktionen ausgestattet, die diesem Problem entgegenwirken, wie z. B. der Philips H402 mit atmungsaktiven Ohrkappen, die mit kühlendem Gel gefüllt sind. So können Sie "cool" bleiben. Außerdem können Sie die Ohrmuscheln zur schnellen und einfachen Reinigung abnehmen.

       

      Im Vergleich zu nicht für den Sport geeigneten Modellen sind Over-Ear-Sportkopfhörer tendenziell robuster und bieten Funktionen wie Spritzwasser-/Schweißfestigkeit. 

       

      Kabellose Over-Ear-Sportkopfhörer sind die ideale Wahl für sportliche Aktivitäten mit geringer Belastung, wie z. B. beim Laufen oder bei bestimmten Trainingseinheiten im Fitnessstudio. Und wenn Sie den Komfort der Ohrkappen schätzen, eignen sie sich auch hervorragend zum Hören von Atemübungen während der Meditation. Für Läufer ist die Over-Ear-Passform allerdings eher ungeeignet. Durch die Bewegung beim Laufen rutschen selbst die sichersten Over-Ear-Kopfhörer unweigerlich auf Ihrem Kopf hin und her. 

      On-Ear-Sportkopfhörer: Ideal für leichte Workouts und Fitnessstudio

       

      Im Allgemeinen sind die kabellosen On-Ear-Sportkopfhörer kleiner und leichter und eignen sich besser für etwas intensivere Aktivitäten als Over-Ear-Modelle. Wenn Sie die Kopfhörer im Fitnessstudio tragen, verrutschen sie bei Kniebeugen, beim Stemmen von Gewichten oder bei leichten Übungen auf dem Laufband nicht so leicht. Die On-Ear-Kopfhörer können jedoch bei Übungen in Bauch- oder Rückenlage immer noch nach unten rutschen, z. B. beim Pilates oder beim Bankdrücken. 

       

      Wie bei den Over-Ear-Kopfhörern gibt es auch bei den On-Ear-Sportkopfhörern abnehmbare Ohrkappen, die ebenfalls mit kühlendem Gel gefüllt sind, z. B. den Philips A4216

       

      Bügel-Sportkopfhörer sind ideal, wenn Sie gern spazieren gehen oder mit geringer Intensität trainieren oder wenn Sie ein Bügeldesign für das Fitnessstudio suchen. 

      Earbuds-Sportkopfhörer

       

      Kabellose oder True Wireless Earbuds: wahrscheinlich der am weitesten verbreitete Formfaktor für die meisten Sportarten. 

       

      Das heißt aber nicht, dass Earbuds-Sportkopfhörer die einzige Wahl sind. Ihre persönliche Vorliebe für die Passform sollte bei Ihrer Entscheidung immer eine Rolle spielen. Manche mögen es einfach nicht, Earbuds im Ohr zu haben (wenn Sie nichts im Ohr haben möchten, lesen Sie unsere Abschnitte zu Bügel-Sportkopfhörern oben und Open-Ear-Sportkopfhörern unten). 

       

      Wenn Sie jedoch mit Earbuds im Ohr völlig zufrieden sind, haben Sie die Qual der Wahl zwischen einer Vielzahl von Modellen. In der Tat wächst die Zahl der Sport-Ohrhörer so schnell, dass die Wahl eines Paares schnell zur Qual werden kann. 

       

      Zunächst stehen zwei Arten zur Auswahl: Earbuds mit Ohrstöpseln, die in den Gehörgang eingeführt werden können (auch als In-Ear-Sportkopfhörer bezeichnet), und Earbuds, die im äußeren Ohr sitzen. Es lohnt sich, ein wenig mehr über die beiden Passformen zu erfahren, denn jede hat spezifische Eigenschaften, die Ihre Wahl beeinflussen können. 

      In-Ear-Sportkopfhörer: perfekte Abdichtung im Innenohr

       

      Wenn Earbuds als "In-Ear" bezeichnet werden, bedeutet dies, dass die Spitze des Earbuds in der Öffnung des Gehörgangs sitzt. Viele In-Ear-Sportkopfhörer werden mit einer Auswahl an weichen Ohrstöpseln geliefert, sodass Sie die geeigneten für einen perfekten Sitz wählen können. Da kein Ohr dem anderen gleicht, müssen Sie ein wenig experimentieren: möglicherweise möchten Sie eine bestimmte Größe von Ohrstöpseln für das eine Ohr und eine andere für das andere Ohr. 

      Ohrbügel und Wingtips für einen sicheren Sitz

      Was ist also der Vorteil von Ohrstöpselkappen? Nun, zunächst sorgen sie für eine perfekte Abdichtung im Innenohr. Diese Abdichtung hilft, die Außengeräuschen zu isolieren, sodass Sie Ihre Musik hören und nicht die anderen Fitnessstudio-Besucher, wie sie an den Geräten trainieren! Außerdem hält die Abdichtung die Earbuds gut an Ort und Stelle, was beim Laufen von Vorteil ist. 

       

      Wenn Sie richtig intensiv trainieren, lohnt es sich, nach In-Ear-Sportkopfhörern zu suchen, die mit einer Art Stabilisator ausgestattet sind. Ein Stabilisator ist eine Ohrflosse oder Flügelspitze, die oft in verschiedenen Größen geliefert werden, damit Sie die ideale Passform finden. In der Regel werden die Stabilisatoren am runden Teil des Earbuds befestigt und zum Fixieren des Ohrstöpsels in die Falten des Außenohrs gesteckt. 

       

      Wenn die Sport-Earbuds, die Sie suchen, keine Stabilisatoren haben, werden sie möglicherweise mit Ohrbügel geliefert, die über das obere Ende des Ohrs geführt werden, um alles stabil zu halten. 

       

      Mit einem Ohrstöpsel und Stabilisatoren (oder Ohrbügel) können Sie springen, ein Rad schlagen, einen Rückwärtssalto machen oder einfach nur Ihre besten Dancemoves zeigen: Ihre Earbuds gehen Ihnen nicht verloren. 

      Earbuds-Sportkopfhörer: ein vertrauter Sitz, der nicht aufdringlich ist

       

      Andere Earbuds-Sportkopfhörer passen in Ihr Ohr, ohne sich in den Gehörgang zu bohren. Sie passen wie die Stöpsel, die Sie früher mit jedem Smartphone bekamen – und mit jedem Walkman, Discman und MP3-Player. Je nachdem, wie alt Sie sind, kommen sie Ihnen vielleicht bekannt vor! Und wenn Sie keine Ahnung haben, wovon wir sprechen, aber genau wissen, dass Sie das Gefühl von Ohrstöpseln im Gehörgang nicht mögen, dann werden Sie diese Art von Earbuds der alten Schule wahrscheinlich bequemer finden.

       

      Aber Vorsicht: wenn Sie keine Sport-Earbuds mit Stabilisatoren oder Ohrbügel finden, könnten sie verrutschen, wenn Sie intensiver trainieren oder laufen. Wenn Plyometrics oder Skipping regelmäßig auf Ihrem Trainingsplan stehen, solltest Sie sich schlau machen: Sie sind dann mit In-Ear-Kopfhörern (die Ohrstöpsel, die wir oben behandelt haben) oder Open-Ear-Kopfhörern (die Ohrstöpsel, die wir unten behandeln) besser dran. 

      Kabellose und True Wireless Sport Earbuds: die Grundlagen

       

      Bereit für mehr? 

       

      Sehen wir uns den Unterschied zwischen kabellosen und True Wireless Earbud-Sportkopfhörern etwas genauer an. Je nachdem, was Sie von Ihren Sportkopfhörern erwarten, gibt es Vor- und Nachteile für beide. 

      Kabellose Earbuds für den Sport: mehr Bewegungsfreiheit

      Athletin, die kabellose Kopfhörer mit Knochenschall-Übertragung zum Laufen im Freien nutzt

      Kabellose Sport-Earbuds verfügen weiterhin über ein Kabel, das die beiden Earbuds miteinander verbindet. Dieses Kabel bildet einen Nackenbügel, das sich um den Nacken legen lässt, weshalb sie auch als "Nackenbügel-Earbuds" bezeichnet werden. Beim Laufen, Springen oder Tanzen bewegt sich der Nackenbügel. Das ist normalerweise kein Problem, selbst wenn Sie sich richtig ins Zeug legen. 

       

      Moderne kabellose Sport-Earbuds wie der Philips A3206 haben bequeme Nackenbügel, die Sie nicht stören werden. Achten Sie auf praktische Designmerkmale, wie z. B. Hemdclips, mit denen Sie das Nackenbügelkabel befestigen können, sowie reflektierende Kabel für zusätzliche Sicherheit bei Abend- und Nachtläufen. Oder beim Laufen im Winter am frühen Morgen! 

      True Wireless Earbuds für den Sport: die freieste Passform von allen


      True Wireless-Sportkopfhörer sind Earbuds, die keinerlei Kabel haben. Sie stecken die Earbuds in Ihre Ohren – und fertig, bereit loszulegen!

      Athlet mit True Wireless Earbuds

      Und was ist, wenn Sie im Gelände rennen oder umgekehrte Sit-ups an einem Kraftgerät machen? Im Gegensatz zu True Wireless Earbuds, die für den täglichen Gebrauch entwickelt wurden, bieten die für den Sport konzipierten Ohrhörer in der Regel In-Ear-Ohrstöpsel und -Ohrbügel, die als Stabilisatoren dienen (eine Ohrflosse oder ein Flügel), damit sie bei Bewegung nicht verrutschen. Einige Modelle, wie z. B. der Philips A7306, werden sogar mit abnehmbaren Ohrbügeln oder Flügelspitzen geliefert, damit Sie sie an Ihre Bedürfnisse anpassen und eine unglaublich sichere Passform genießen können. 

       

      Sie werden kabellose Sport-Earbuds lieben, wenn Sie sich gern bewegen, keine Ohrkappen über Ihren Ohren tragen möchten und Ihnen ein Nackenbügel nichts ausmacht. 

       

      Sie werden True Wireless Sport-Earbuds lieben, wenn Sie sich ohne jegliche Einschränkungen bewegen möchten. 

      Open-ear-Sportkopfhörer

       

      Wenn Sie das Gefühl nicht mögen, dass irgendetwas in – oder auf – Ihrem Ohr sitzt, dann sind Open-Ear-Sportkopfhörer mit Knochenschall-Übertragung vielleicht Ihr wahr gewordener Traum. 

       

      Anstatt im Ohr sitzen die Lautsprecher der Kopfhörer mit Knochenschall-Übertragung auf den Wangenknochen – direkt vor jedem Ohr. Ein weicher, flexibler Nackenbügel legt sich um Ihren Hinterkopf und hält die Lautsprecher sanft, aber sicher an Ihren Wangenknochen, und die Ohrbügel werden über Ihre Ohren gestülpt, damit sie nicht verrutschen (falls Sie radfahren, sitzt der Nackenbügel tief genug, dass Sie einen Helm tragen können).

       

      Wenn Sie den neuesten Podcast hören, werden die Schallwellen (oder Vibrationen) vom Lautsprecher zu den Knochen im Innenohr weitergeleitet, sodass Sie hören können, was gesagt wird. Währenddessen sind Ihre Ohren völlig offen und frei! 

      Radfahrer mit Philips Sportkopfhörer mit Knochenschall-Übertragung

      Egal, ob Sie Kopfhörer zum Laufen oder zum Radfahren suchen, Open-Ear-Kopfhörer mit Knochenschall-Übertragung zeichnen sich durch ein hohes Maß an Sicherheit aus. Sie hören Autos, wenn Sie auf offenen Straßen unterwegs sind. Und Sie hören die Klingel eines Radfahrers, wenn Ihre Laufstrecke an der Straße entlang führt – oder auch auf der Straße.

       

      (Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Kopfhörer mit Knochenschall-Übertragung funktionieren, lesen Sie HIER unseren Artikel.)

       

      In Bezug auf den Klang sind Sportkopfhörer mit Knochenschall-Übertragung ein Kompromiss. Sie können Ihre Musik zwar gut hören, erhalten aber nicht so viele Details oder Bässe, wie Sie es von Sport-Earbuds oder Bügel-Sportkopfhörern erwarten würden. Podcasts und Hörbücher sind die richtige Wahl für Kopfhörer mit Knochenschall-Übertragung: Ihr neuester Thriller kann fantastisch klingen, während Sie sich auf dem Asphalt abstrampeln oder weitere 10 km in die Pedale treten! 

       

      Sie werden Open-Ear-Sportkopfhörer lieben, wenn Sie laufen oder mit dem Rad fahren und zu Ihrer Sicherheit die Außenwelt hören möchten. Oder wenn Sie einfach nichts in oder auf Ihren Ohren haben wollen. 

      Sportkopfhörer und Sicherheit

       

      Es lässt sich einfach nicht leugnen: Sport ist a) brillant und b) potenziell gefährlich. Und so wird Sicherheit zu einem Aspekt, den man einfach nicht übersehen darf. 

      LED-Lauflichter an der Rückseite des Rahmens

      Wenn Sie sich schnell und möglicherweise unberechenbar bewegen (niemand will hier beurteilen, wie Sie laufen oder fahren!), ist es sehr wichtig, dass Sie all das hören können, was eine potenzielle Gefahr darstellt. Für Sie oder andere. Offene Sportkopfhörer sind eine Möglichkeit, dies zu erreichen, aber sie sind nicht das einzige Mittel der Wahl. 

       

      Wenn Sie nicht gerade auf Amateur- oder Profi-Ebene an Wettkämpfen teilnehmen, bei denen Sie nur Open-Ear-Kopfhörer tragen dürfen, ist der sicherste Weg das Training mit Sportkopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung, auch Active Noise Cancelling (ANC).

       

      Wenn Sie sich in den vergangenen zwei oder drei Jahren mit Kopfhörern beschäftigt haben, ist Ihnen dieser Begriff mit Sicherheit schon einmal begegnet. Diese sich ständig weiterentwickelnde Technologie verwendet Mikrofone und Algorithmen zur Geräuschunterdrückung, auch Noise Cancelling genannt, um Außengeräusche selektiv auszublenden. 

       

      Wir möchten jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen (einen umfassenden Überblick über Noise Cancelling finden Sie HIER), aber das Wichtigste ist: Sie können ANC nutzen, um unerwünschte Außengeräusche auszublenden und um kritische Geräusche durchzulassen. Im Hinblick auf die Sicherheit ist die Fähigkeit, kritische Geräusche wahrnehmen zu können, besonders wichtig.

       

      Mit den Philips ANC-Sportkopfhörern mit Awareness-Modus können Sie genau das erreichen. Wenn Sie beim Laufen auf eine belebte Kreuzung stoßen, können Sie diesen Modus aktivieren und den Verkehr sofort hören. 

       

      Wenn Sie im Freien trainieren, ist es auch wichtig, dass Sie gesehen werden. Viele Philips Sportkopfhörer verfügen über Hilfsmittel für bessere Sichtbarkeit wie Lauflichter und reflektierende Nackenbügel. Wenn Sie in schwach beleuchteten Gegenden laufen, gehen oder radfahren, sollten Sie natürlich auch andere reflektierende Ausrüstung tragen. Es lohnt sich jedoch auch zu prüfen, ob die Sportkopfhörer, die für Sie in Frage kommen, zusätzliche Funktionen wie diese bieten. 

      Wasserdicht? Informationen Zu IP Schutzarten für Ihre Sportkopfhörer

      Athlet gießt Wasser über seine wasserdichten Over-Ear-Kopfhörer

      Eines haben alle Sportkopfhörer gemeinsam: sie sind sehr robust. Um herauszufinden, wie robust diese Kopfhörer sind, müssen Sie sich die IP-Schutzart ansehen, die angibt, wie wasserdicht und/oder staubdicht ein Kopfhörer ist. 

       

      Dabei gilt folgende Aufschlüsselung: 


          IPXX


      IP steht für "Ingress Protection", zu Deutsch "Eindringschutz", und XX sind Ziffern, die angeben, wie gut die Kopfhörer Festkörpern und Flüssigkeiten widerstehen. 

       

      Die erste Ziffer in der IP-Schutzart Ihrer Kopfhörer ist immer relativ hoch; sie bezieht sich darauf, wie gut das äußere Gehäuse eines Kopfhörers das Innere vor Feststoffen schützt. Eine hohe Zahl zeigt an, dass ein Produkt gegen das versehentliche Eindringen von winzigen Partikeln (z. B. Staub) geschützt ist, während eine niedrige Zahl anzeigt, dass ein Produkt nur gegen das versehentliche Eindringen von viel größeren Gegenständen (z. B. Finger oder Schraubendreher) geschützt ist. 

       

      Die zweite Ziffer gibt an, wie wasserdicht Ihre Kopfhörer sind. 

       

      Im Grunde genommen gilt: Je höher die Zahlen, desto staubdichter oder wasserdichter sind die Kopfhörer. Und was für Wasser gilt, gilt auch für Schweiß! 

      Informationen zu IP-Schutzarten für Ihre Sportkopfhörer

      Schweißtreibende Trainingseinheiten, staubige Wanderwege und regnerische Tage

       

      Wenn Sie Ihren Trainingsplan trotz Regen einhalten oder mit Ihren Kopfhörern auf staubigen Wegen unterwegs sein möchten, hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Kopfhörers ein kurzer Blick auf die IP-Schutzart.

       

      Eine Schutzart IPX5 ist beispielsweise mehr als ausreichend für alle Aktivitäten, bei denen Sie ins Schwitzen kommen, oder für das Training bei Regen (Sie haben also keine Ausrede mehr, eine Laufrunde ausfallen zu lassen, nur weil es draußen ein bisschen nass ist). Und dank der Schutzart IP55 können Sie auch bei Regen und im Staub schwitzen!

       

      Die True Wireless-Sportkopfhörer Philips A7507 haben Schutzart IPX5, d. h. sie sind zwar nicht staubdicht, aber wasserdicht – Sie können also mit Ihren Kopfhörern auch im Regen laufen. Die On-Ear-Kopfhörer Philips A4216 haben Schutzart IP55, d. h. sie sind völlig staubdicht und auch im Regen sicher. 

       

      Wenn Sie mit Sportkopfhörern jedoch schwimmen möchten, müssen Sie speziell für das Schwimmen geeignete Kopfhörer kaufen. Wenn auf dem Kopfhörer nicht "Für Schwimmen" steht, sollten Sie mit ihm nicht ins Wasser gehen – auch nicht, wenn er eine hohe IP-Schutzart aufweist. 

      Können Sportkopfhörer mir helfen, besser zu trainieren?

       

      Können Kopfhörer beim Laufen oder Radfahren helfen, besser zu laufen oder zu fahren? Können Sportkopfhörer, die ideal für den Einsatz im Fitnessstudio sind, Sie zu besseren Leistungen anspornen? 

       

      Natürlich helfen Ihnen alle Sportkopfhörer in gewisser Weise, besser zu trainieren. Sie versorgen Sie mit der Musik, die Ihre Energie aufrecht erhält und Sie weiter antreibt. Ihre Workout-Playlist mag einzigartig sein – das ist das Schöne am persönlichen Geschmack –, aber wir wetten darauf, dass die Musik Ihnen das Gefühl gibt, voller Kraft und bereit zu sein, Ihren nächsten Trainingsmeilenstein zu erklimmen. Und dann gibt es auch noch Podcasts und Hörbücher, die Sie von den Qualen ablenken! 

       

      Aber neben Musik und Podcasts bieten Sportkopfhörer noch weitere Vorteile. 

      Höher, weiter, schneller, stärker! Sportkopfhörer mit Funktionen, die Sie beim Training unterstützen

       

      Unsere Uhren können uns sagen, wie hoch der Sauerstoffgehalt in unserem Blut ist. Unsere Kühlschränke können uns daran erinnern, mehr Orangensaft zu bestellen. Aber was ist mit unseren Sportkopfhörern?

       

      Einige Sportkopfhörer – wie der Philips A7306 – verfügen über intelligente Funktionen, die mit beliebten Trainings-Apps kompatibel sind. Diese True Wireless Earbuds verfügen über einen integrierten Herzfrequenzsensor, der mit der Philips Headphones App und einigen Trainings-Apps kompatibel ist. Wenn die von Ihnen gewählte App Live-Updates unterstützt, werden Ihnen die Herzfrequenzwerte während des Trainings ins Ohr gesprochen. Wenn Sie intelligenter trainieren möchten, indem Sie sich zum richtigen Zeitpunkt anstrengen, kann eine solche Funktion hilfreich sein. 

      Athlet läuft mit Herzfrequenzmesser

      Andere Sportkopfhörer beinhalten weitere clevere Technologien in ihren Ladeetuis. So wie die True Wireless Earbuds Philips A7306: Wenn Sie die Earbuds nach dem Training wieder in ihr Etui stecken, werden durch einen UV-Reinigungszyklus 99 % der Bakterien entfernt. Wenn Sie die Earbuds dann zur nächsten Trainingseinheiten wieder herausnehmen, sind sie voll aufgeladen und sauber und Sie können wieder schwitzen. 

      Noch einen Kilometer laufen, noch ein Sit-Up absolvieren: Wie lange halten kabellose Sportkopfhörer zwischen den Ladevorgängen?

       

      Erinnern Sie sich daran, wie wir darüber gesprochen haben, dass so gut wie alle Sportkopfhörer kabellos sind und dass Sport-Earbuds kabellos oder True Wireless sind und wie gut das für Sport und Workouts aller Art ist? 

       

      Ganz gleich, ob Sie täglich spazieren gehen oder regelmäßig im Fitnessstudio trainieren, kabellose Sportkopfhörer bieten Ihnen viel Bewegungsfreiheit. Aber Sie stehen auch vor die wenig beneidenswerte Aufgabe herauszufinden, was all diese Angaben zur Batterielebensdauer bedeuten! 

      Bügel- und Open-Ear-Sportkopfhörer: einer für alle Fälle

       

      Bei Bügel-Sportkopfhörern können Sie ziemlich einfach erkennen, wie lange eine einzige Akkuladung hält. Auf der Verpackung wird eine Zahl für die Betriebszeit angegeben, die Sie bei normaler Nutzung des Kopfhörers erwarten können. Sobald diese Zeit überschritten wird, ist der Akku leer und Sie müssen ein Ladekabel anschließen, um ihn wieder aufzuladen. 

       

      Wie lange diese Betriebszeit ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. davon, ob Ihre Kopfhörer mit Active Noise Cancelling (ANC) ausgestattet sind und ob sich ANC auf die Akkulaufzeit des jeweiligen Sets auswirkt (in einigen Fällen ist das nicht der Fall). Eine Betriebszeit von etwa 20 Stunden zwischen zwei Ladevorgängen ist Standard, aber einige Bügel-Sportkopfhörer bieten sogar über 30 Stunden. Das bedeutet, Sie können eine ganze Woche lang trainieren, bevor Sie überhaupt daran denken müssen, sie wieder aufzuladen!

       

      Bei Open-Ear-Kopfhörern ist es dasselbe: Sie sehen eine Zahl, die angibt, welche Betriebszeit Sie zwischen zwei Ladevorgängen erwarten können. 

       

      Außerdem sollten Sie darauf achten, wie lange es dauert, bis Ihre Kopfhörer vollständig aufgeladen sind, und ob sie über eine Schnellladefunktion verfügen, um Ihnen einen zusätzlichen Schub zu geben. Viele Sportkopfhörer bieten eine Funktion, mit der Sie nach einer kurzen 15-minütigen Aufladung etwa eine zusätzliche Stunde Betriebszeit erhalten. 

      Kabellose und True Wireless Sport-Earbuds: mehrere Betriebszeiten mit einem Ladeetui

      Philips True Wireless Earbuds mit Ladeetui

      Bei kabellosen und True Wireless Sportkopfhörern werden die Earbuds in der Regel in ihrem Etui aufgeladen – das Etui selbst dient als Ladegerät. Soweit so einfach. Verwirrend kann sein, dass auf der Verpackung nicht nur eine Betriebszeit angegeben ist, sondern eine Summe: etwa 6+18. Und genau wie bei den IP-Schutzarten geht es beim Verständnis darum, die Zahlen richtig zu lesen.

       

      Bevor wir dazu kommen, kann es hilfreich sein zu verstehen, dass ein Ladeetui im Grunde eine Powerbank ist, in der Ihr Kopfhörer sitzt. Das bedeutet, dass auch das Etui selbst aufgeladen werden muss – genau wie jede andere Powerbank auch. Ladeetuis werden in der Regel über ein Kabel oder ein kabelloses Ladepad geladen. 

       

      Sobald das Ladeetui vollständig aufgeladen ist, verfügt es über mehr Leistung, als für eine einzige Aufladung Ihrer Earbuds erforderlich ist. Die zusätzliche Leistung des Ladeetuis ist der Grund für die zwei Betriebszeiten (die wie eine Addition aussehen) auf der Verpackung. Die kleinere Zahl gibt an, wie lange ein Paar voll aufgeladene Earbuds laufen sollte, bevor es wieder in das Ladeetui gelegt werden muss. Die größere Zahl gibt an, wie viele Stunden zusätzliche Betriebszeit Ihre Earbuds erhalten, wenn Sie diese erneut aufladen. 

       

      Nehmen wir an, die von Ihnen gewählten Sportkopfhörer haben eine Betriebszeit von 6+18 Stunden. Das bedeutet, dass die Earbuds mit einer vollständigen Aufladung etwa 6 Stunden lang betrieben werden können. Und ein vollständig aufgeladenes Etui hat Energie für weitere 18 Stunden. 

       

      Wenn Sie also die Earbuds und das Etui vollständig aufladen, haben Sie bis zu 24 Stunden Trainingszeit in Ihrem Gepäck (6 Stunden in den Earbuds und 18 Stunden im Etui). Das heißt, Sie können 2 Stunden lang trainieren, die Earbuds wieder ins Etui stecken und das 12 Mal wiederholen, bevor Sie das Etui wieder aufladen müssen! 

      Mehrere Trainingseinheiten an einem Tag? So haben Sie immer genug Saft für mehr

       

      Diese kleinen Ladeetuis sind zweifellos äußerst praktisch, aber es lohnt sich zu überprüfen, ob die Earbuds, die Sie in Betracht ziehen, auch über eine Schnellladefunktion verfügen.

       

      In der Regel dauert es etwa zwei Stunden, bis kabellose oder True Wireless Sportkopfhörer aufgeladen sind, wenn Sie sie wieder ins Etui legen. Viel Zeit zwischen den Trainingseinheiten! Aber was wäre, wenn Sie Ihre Earbuds nach dem morgendlichen Training im Ohr lassen wollen, um auf dem Rückweg vom Fitnessstudio Ihre Musik zu genießen … und dann nutzen Sie Ihre Earbuds in der Mittagspause und danach wollen Sie abends laufen gehen?

       

      Dann können Earbuds mit Schnellladefunktion die Rettung sein! Damit erhalten Sie ein oder zwei Stunden zusätzliche Betriebszeit, wenn Sie die Earbuds einfach für kurze Zeit (in der Regel etwa 15 Minuten) wieder in das Ladeetui stecken. 

      • https://www.philips.at/c-e/so/sound-hub/auswahl-der-richtigen-sportkopfhorer.html Link kopiert

      You are about to visit a Philips global content page

      Continue

      Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.