Patientenüberwachung Produkte

IntelliSpace Perinatal

Kreißsaal-Datenmanagementsystem

Das Kreißsaal-Datenmanagementsystem Philips IntelliSpace Perinatal bietet eine umfassende Abdeckung aller Aspekte der geburtshilflichen Betreuung – von den ersten Vorsorgeterminen bis hin zu Entbindung und Nachsorgeterminen.

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe
*

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
Eigenschaften
Patientenorientierte Überwachung

Patientenorientierte Überwachung vereinheitlicht Patientenakten

IntelliSpace Perinatal ermöglicht eine umfassende klinische Dokumentation der medizinischen Versorgung von Mutter und Kind. Die Die Überwachungsfunktionen zeigen die Daten an, die von Fetalmonitoren zur Überwachung von Mutter und Kind übertragen werden, und lösen bei kritischen Ereignissen Alarme aus. IntelliSpace Perinatal ist ein Gemeinschaftsprojekt von Philips und den Mitarbeitern des Department of Obstetrics und des Laboratory of Computer Science des Massachusetts General Hospitals¹. Die Fachkompetenz der Arbeitsgruppe, ihr Wissen und ihre jahrelange Erfahrung sind in die Entwicklung des Systems eingeflossen.
Alarmfunktion und Speicherung

Alarmfunktion und Speicherung für klinischen Exzellenz

Philips Fetalmonitore zur Überwachung von Mutter und Kind, die schnurlosen Wehen-Aufnehmer und das Kreißsaal‑Datenmanagementsystem decken alle Aspekte der geburtshilflichen Betreuung ab. Unsere Technologien dienen zur Effizienzsteigerung beim Personal und zur Unterstützung der Patientenumgebung. Basis-Überwachung und erweiterte Überwachung anhand von CTGs weisen Sie sofort auf kritische Ereignisse hin. Anzeige von IntelliSpace Perinatal-Alarmen, sogar wenn andere klinische Anwendungen in Benutzung sind – es ist kein spezieller PC erforderlich.
Direkter Datenzugriff

Direkter Zugriff auf Daten verbessert die Effizienz

Auf die Patienteninformationen aus IntelliSpace Perinatal kann ortsunabhängig zugegriffen werden – am Patientenbett, im Kreißsaal, in der Zentrale, im Schwesternzimmer sowie in der Wohnung oder Praxis des Arztes. Der einfache Zugriff auf die gut strukturierten Daten erhöht die Effizienz und ermöglicht es dem Klinikteam, sich verstärkt auf die Patientinnen zu konzentrierten und eine optimale Versorgungsqualität zu erzielen.
Schnittstellenoptionen

Schnittstellen zur Effizienzsteigerung und Fehlervermeidung

Über einen HL7-basierten AVE-Link können Patientendaten vom KIS heruntergeladen und Berichte und Entlassungen an das KIS übertragen werden. IntelliSpace Perinatal lässt sich vollständig mit der Benutzerauthentifizierung über Microsoft Active Directory in die Microsoft Domäneninfrastruktur der Klinik integrieren. Ein HL7-Export kann einen konfigurierten Satz von Krankenblattdaten, u.a. Vitalparametern, berechneten fetalen Herzfrequenzparametern, Alarmen und Notizen an Dokumentationssysteme von Fremdanbietern senden.
Modularer Aufbau

Modularer Aufbau für Flexibilität und Effizienz

Das System ist äußerst skalierbar. Es kann als einfaches Non-Stress-Test-System (NST), als zentrale Überwachungslösung auf der Station oder als Komplettlösung zur Point-Of-Care-Überwachung und -Dokumentation von Daten des Fetus, der Mutter oder des Neugeborenen direkt am Patientenbett eingesetzt werden.
Fernzugriff

Fernzugriff verbessert klinische Ergebnisse

Autorisierte Anwender können von jedem beliebigen PC im Krankenhaus-Netzwerk (Entbindungsstation oder Arztzimmer) oder standortfern über eine sichere Verbindung vom Home-Office aus Lese-/Schreib-Zugriff auf IntelliSpace Perinatal erhalten.
Läuft parallel zu anderen Anwendungen

Läuft parallel zu anderen Anwendungen

IntelliSpace Perinatal wird parallel zu den Anwendungen anderer Anbieter ausgeführt und kann zu einem Symbol minimiert werden, während der Benutzer mit anderen Anwendungen arbeitet. Das stets sichtbare Symbol registriert Alarmsituationen und erinnert den Benutzer an zeitkritische Aufgaben.
Hohe Verfügbarkeit

Hohe Verfügbarkeit ohne Ausfallzeiten

Die Option für hohe Verfügbarkeit von IntelliSpace Perinatal basiert auf einem Hot-Standby-Server, der bei Ausfall des Primärservers Datenerfassung, Überwachung, Alarmfunktion und Dokumentation übernimmt.
Datensicherheit

Datensicherheit für den Schutz sensibler Informationen

IntelliSpace Perinatal unterstützt Krankenhäuser bei der Einhaltung von Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen durch zahlreiche integrierte Leistungsmerkmale. Dazu gehören die Standardbenutzer- und -datenauthentifizierung über Microsoft® Active Directory. Logbücher protokollieren, wer auf welche Patientenakten zugegriffen hat, und protokollieren alle Konfigurationsänderungen. Physische Sicherheit und Wiederherstellung nach Absturz sind gesichert. Patientenpseudonyme werden erstellt; Routine‑Berichterstellung wird unterstützt.