Lung Cancer Orchestrator Integriertes Lungenkrebs-Patientenmanagementsystem

Lung Cancer Orchestrator

Integriertes Lungenkrebs-Patientenmanagementsystem

Ähnliche Produkte finden

Der Philips Lung Cancer Orchestrator ist ein integriertes Lungenkrebs-Patientenmanagementsystem für Programme für Lungenscreening-CTs sowie Programme für zufällige Lungenbefunde, das Patienten in den verschiedenen Phasen der Lungenkrebsvorsorge und der therapeutischen Entscheidungsfindung überwacht. Der Lung Cancer Orchestrator erhöht die Sicherheit mit automatisierten Tools und hilft so dabei, mehr Patienten zu identifizieren und zu binden sowie Arbeitsabläufe zu optimieren. Das System bietet eine Komplettlösung und ist außerdem mit dem Oncology Tumor Board Collaborator ausgestattet, der eine gemeinsame klinische Entscheidungsfindung fördert.

Eigenschaften
Lung Cancer Screening Manager

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.
Nahtlose Integration

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.
Incidental Nodule Manager

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.
Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.
Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.
Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.
  • Lung Cancer Screening Manager
  • Nahtlose Integration
  • Incidental Nodule Manager
  • Automatisierte Patientenmanagement-Tools
Alle Eigenschaften ansehen
Lung Cancer Screening Manager

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.

Lung Cancer Screening Manager

Der Lung Cancer Screening Manager führt eine vorgegebene und bewährte Reihe von Schritten aus, damit die ordnungsgemäße Nachverfolgung von Screeninguntersuchungen und diagnostischen Tests rechtzeitig abgeschlossen wird. Die Ergebnisse werden dann an den Teilnehmer, also den Hausarzt, weitergeleitet und können bei Bedarf hochgeladen und in der elektronischen Patientenakte (ePA) dokumentiert werden.
Nahtlose Integration

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.

Nahtlose Integration

Während Patienten im Rahmen der Lungenkrebsvorsorge ihre jährlichen Screenings und diagnostischen Nachuntersuchungen durchlaufen, erfasst das System erforderliche und optionale Datenelemente. Erforderliche Daten können nahtlos beim American College of Radiology (ACR) und beim Lung Cancer Screening Registry (LCSR) hochgeladen werden. Die Integration in die ePA und die Datenübernahme im Lung Cancer Screening Manager arbeiten schnell und effizient und reduzieren so den Verwaltungsumfang, so dass mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.
Incidental Nodule Manager

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.

Incidental Nodule Manager

Der Philips Incidental Nodule Manager unterstützt die Identifizierung verdächtiger Lungenbefunde, die ansonsten möglicherweise übersehen würden. Mittels Natural Language Processing werden Radiologiebefunde nach den relevanten Schlüsselwörtern durchsucht, um eine Überweisung für Nachverfolgung, Management und Behandlung zu veranlassen. Mit mehreren Analyse- und Prüfmethoden möchte Philips dazu beitragen, die Nachsorge von Patienten aufrechtzuerhalten.
Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.

Automatisierte Patientenmanagement-Tools

Über das System können Benutzer Patienten in ein Managementprotokoll mit automatisierten Benachrichtigungen, Erinnerungen und Statusaktualisierungen aufnehmen sowie den Patientenstatus anhand praktischer und sicherer internetbasierter Tools überwachen und verwalten.
Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.

Gemeinsame Lungentumor-Ansichten

Der Oncology Tumor Board Collaborator verknüpft auf sichere Art klinische Patienteninformationen aus unterschiedlichen Quellen – einschließlich ePAs, Laborsystemen, Pathologie, Radiologie und Genomik. Das Ergebnis ist eine zentrale Anlaufstelle, über die Benutzer direkt vollständige Patientenprofile aufrufen können. Der Tumor Board Collaborator vereint Programme für das Management von Lungenkrebs-Screenings sowie Programme für zufällige Lungenbefunde und automatisiert routinemäßige administrative und instruktive Aufgaben gemäß den festgelegten Arbeitsablauf-Protokollen.
Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.

Zuverlässige Tumorkonferenzfunktionen

Dank des umfangreichen Dashboards kann die Anwendung Tumor Board Klinikteams das Überprüfen der Patientenanamnese erleichtern und ihnen schnellen Zugang zu relevanten Berichten sowie Bildern aus Radiologie und Pathologie ermöglichen. Dank der Cloud-Integration können zudem mehrere Benutzer gleichzeitig relevante Daten aufrufen und nach Bedarf auf Informationen zugreifen. Der Oncology Tumor Board Collaborator stellt multidisziplinären Teams Tools zum Planen, Vorbereiten und Verwalten von Tumorkonferenzprüfungen bereit und erleichtert sowie optimiert die klinische Entscheidungsfindung.

Technische Daten

Software requirements
Software requirements
Windows Server
  • 2016 (64 bit) (recommended), Windows Server 2012 R2 (64 bit)
.NET Framework
  • 4.7.2 and above
Rhapsody
  • 6.4.1
Supported databases, either local or remote
  • MS SQL 2012 - 64 bit – SP4
  • MS SQL 2014 - 64 bit – SP3
  • MS SQL Server 2016 – SP2 (recommended)
IIS (required for DECG Solution feature otherwise optional)
  • For Windows Server 2016 use IIS 10.0
  • For Windows Server 2012 R2 use IIS 8.0
PowerShell
  • 4.0 and above
Hardware requirements
Hardware requirements
Processor
  • Dual Xeon 4 (or higher)
Processor Speed
  • 3GHz processor
RAID Memory Cache
  • RAID 1
RAM
  • 16 GB
Disk Array
  • 500GB hard disk [15K RPM hard disk (x2)]
Power Supply
  • Dual
Operating System
  • 64bit Hardware/64bit
Monitor
  • Display: 1024 x 768 Super VGA and with Video Card
LAN
  • 1 Gbps
Keyboard
  • English Only
Browser
Browser
Internet Explorer
  • Internet Explorer 11.0
Software requirements
Software requirements
Windows Server
  • 2016 (64 bit) (recommended), Windows Server 2012 R2 (64 bit)
.NET Framework
  • 4.7.2 and above
Hardware requirements
Hardware requirements
Processor
  • Dual Xeon 4 (or higher)
Processor Speed
  • 3GHz processor
Alle Technische Daten ansehen
Software requirements
Software requirements
Windows Server
  • 2016 (64 bit) (recommended), Windows Server 2012 R2 (64 bit)
.NET Framework
  • 4.7.2 and above
Rhapsody
  • 6.4.1
Supported databases, either local or remote
  • MS SQL 2012 - 64 bit – SP4
  • MS SQL 2014 - 64 bit – SP3
  • MS SQL Server 2016 – SP2 (recommended)
IIS (required for DECG Solution feature otherwise optional)
  • For Windows Server 2016 use IIS 10.0
  • For Windows Server 2012 R2 use IIS 8.0
PowerShell
  • 4.0 and above
Hardware requirements
Hardware requirements
Processor
  • Dual Xeon 4 (or higher)
Processor Speed
  • 3GHz processor
RAID Memory Cache
  • RAID 1
RAM
  • 16 GB
Disk Array
  • 500GB hard disk [15K RPM hard disk (x2)]
Power Supply
  • Dual
Operating System
  • 64bit Hardware/64bit
Monitor
  • Display: 1024 x 768 Super VGA and with Video Card
LAN
  • 1 Gbps
Keyboard
  • English Only
Browser
Browser
Internet Explorer
  • Internet Explorer 11.0
Produktrisiken
  • Dieses Produkt ist nicht in allen Ländern erhältlich. Nähere Informationen zur Verfügbarkeit in Ihrem Land erhalten Sie von Ihrem Philips Vertriebsteam.

Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.