Licht, Kunst, Innovation: Philips hue-Leuchten im 3D-Druck

März 31, 2014

Neue Maßstäbe in der Verbindung von Design und Beleuchtung setzt Philips mit seinen hue-Leuchten, die im 3D-Druckverfahren hergestellt werden. Auf der jüngsten Light+Building stellte der Weltmarktführer bei Beleuchtung mit Entity und Tempest die weltweit ersten App-fähigen LED-Leuchten für den Wohnbereich vor, die mit diesem Verfahren hergestellt wurden. Die Pendel- und Tischleuchten in limitierter Auflage verfügen über integrierte LED-Module mit hue-Technologie. Neben der uneingeschränkten Dimmbarkeit bieten sie außerdem grenzenlose Möglichkeiten, Lichteffekte aus einer Palette von 16 Millionen Farben und allen Weißtönen auszuwählen und einzustellen – und dies alles über ein Smartphone oder ein Tablet.

 

Die einzigartigen 3D-hue-Leuchten verbinden Kunst, Licht und Innovation auf neue Weise. Die individuell einstellbare, App-gesteuerte hue-Beleuchtung und der 3D-Druck kombiniert bieten neue Perspektiven in puncto Lichterfahrung und Produktdesign. Die Leuchten, die in Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Lichtdesignern aus Dänemark und Deutschland entwickelt wurden, markieren einen neuen Meilenstein im Bereich Lichtdesign und bieten Nutzern die einmalige Möglichkeit, sich an einer einzigartigen, interaktiven Lichtinstallation in ihren vier Wänden zu erfreuen.

 

„Licht besitzt die Kraft, zu erstaunen, zu begeistern und Menschen zusammenzubringen“, so Linus Hinzmann, Senior Manager bei Philips Lighting. „Durch die Fusion intelligenter Beleuchtungsinnovation von Philips hue und wegweisenden 3D-Druckdesigns haben wir eine einzigartige Serie illuminierter Kunstwerke geschaffen, die nicht nur praktisch sondern auch wunderschön sind und Spaß machen.“

 

Entity von WertelOberfell
Die vom führenden deutschen Design-Duo WertelOberfell entwickelten Entity Leuchten sind von Eindrücken aus der Natur inspiriert. Die Pendelleuchten bilden zwei Schalen, die die Lichtquelle von Philips hue umschließen und erstaunliche künstlerische Effekte erzeugen. „Uns gefiel die Idee, die in den Augen von Krustentieren und Insekten erkennbare Geometrie zu nutzen und umzudrehen, sodass die Zellen Licht abgeben statt es zu speichern“, erklärt Jan Wertel. Dies ist ein komplexes Design, das ohne 3D-Druck nicht hätte produziert werden können. „Die Silhouette wölbt sich sanft um das Licht, blockt das Licht dort, wo es blenden würde, und öffnet sich langsam nach oben und unten“, fügt Gernot Oberfell hinzu. „Das Ergebnis ist ein vorzüglicher Lichteffekt, der einen leblosen Wohnraum in eine farbenfrohe Ode an die Natur verwandelt“.

 

Tempest von STRAND + HVASS
Von dem dänischen Design Duo Strand + Hvass wurde die Tempest Leuchte kreiert. „Inspiriert dazu hat uns die Frühlingssonne, die durch die Äste eines Baumes scheint und dadurch einzigartige Licht- und Schattenspiele hervorbringt“, erklärt Christina Strand. „Daraus entstand ein komplexes Leuchtendesign, dessen einzigartige Wirkung sich nur durch die Kombination von 3D-Druck und der hue-Lichttechnik entfaltet. Über 3.000 Stäbe sind um das hue-LED-Modul verbunden, um eine bezaubernde Szene aus der Natur wiederzugeben“, führt Strand fort.

 

Jede Leuchte wurde speziell für die hue-Beleuchtungstechnik entwickelt und eröffnet den Anwendern neue Lichtwelten und -erlebnisse. Durch den dreidimensionalen Leuchtenkörper entsteht ein faszinierendes Licht- und Farbenspiel, das bislang undenkbar war. Die Tisch- und Hängeleuchten werden ausschließlich auf Bestellung gefertigt und können ab sofort über die Web- Seite www.meethue.com bestellt werden Die Preise betragen für die Tischleuchten 2.499 Euro und für die Pendelleuchten 2.999 Euro.

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Euro Plaza, Kranichberggasse 4,
A-1120 Wien

Tel: +43/1/60101-1277

Fax: +43/1/60101-3000

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 114.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2012 einen Umsatz von 24,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.