Daten Management Lösungen

HeartStart Telemedicine System

Datenmanagement-Software

Mit dem HeartStart Telemedicine System werden erweiterte, kritische Patientendaten schon vor dem Eintreffen des Patienten an das Krankenhaus übermittelt, so dass dort bereits die notwendigen Maßnahmen vorbereitet werden können.

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe
*

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
Eigenschaften
Robust und zukunftsfähig || Gemeinsamer Zugriff auf kritis
Anpassung des Arbeitsablaufs

Anpassung des Arbeitsablaufs

Das HeartStart Telemedicine System kann in einem Krankenhaus (auch im Verbund mit anderen Einrichtungen) oder in einer medizinischen Notfallleitstelle installiert werden. Es lässt sich flexibel an Ihre Arbeitsweise anpassen.
Integrierte Patientenversorgung || Optimierter Arbeitsablauf
Regelmäßige Übertragung klinischer Daten

Regelmäßige Übertragung klinischer Daten

Das HeartStart Telemedicine System ermöglicht zudem die Anzeige von klinischen Daten wie Vitalparametern, kritischen Ereignismarkierungen und zugehörigen Kurvendaten, die regelmäßig an das aufnehmende Krankenhaus übertragen werden (Philips Periodic Clinical Data Transmission).
Schnell und benutzerfreundlich || Gemeinsamer Zugriff auf kritis
Unkomplizierte Datenverwaltung

Unkomplizierte Datenverwaltung

Unterstützung für Rettungsdienste und Kardiologiestationen. Kritische Daten (z.B. 12-Kanal-EKG-Berichte) können angezeigt, ausgedruckt und per Fax oder E-Mail versendet sowie an kardiologische Datenbanken weitergeleitet werden. AutoSend-Listen ermöglichen die Erstellung von verschiedenen Übermittlungsprotokollen für mehrere Krankenhäuser.
Optimierte Koordination der Patienten... || Optimierter Arbeitsablauf
Optimierte Koordination der Patientenversorgung

Optimierte Koordination der Patientenversorgung

Die Bereitstellung kritischer Daten vor dem Eintreffen des Patienten im Krankenhaus vereinfacht die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und optimiert die Ressourcennutzung. So besteht Zeit für die Triage, für die Raumvorbereitung, um Spezialisten heranzuziehen oder um die Anamnese abzurufen.

Technische Daten

Softwareanforderungen
Softwareanforderungen
Betriebssystem
  • Microsoft Windows XP Professional SP3 oder Microsoft Windows XP Tablet Edition SP3, Microsoft Vista SP1
Datenbank
  • Microsoft SQL Server 2005 Express Edition, als Teil von Data Messenger installiert
Browser
  • Microsoft Internet Explorer 7.0 oder eine aktuellere Version
Hardwareanforderungen
Hardwareanforderungen
Prozessorgeschwindigkeit
  • Mindestens: 1 GHz Empfohlen: 2 GHz Core Duo oder höher
Bildschirm
  • Mindestens: 1024 x 768 Empfohlen: 1400 x 1050 oder höher
Videospeicher
  • Mindestens: 64 MB Videospeicher Empfohlen: 256 MB Videospeicher
Speicher
  • Mindestens: 1 GB Empfohlen: 2 GB oder mehr (Bei den Speicheranforderungen handelt es sich um ungefähre Angaben.)
Freier Speicherplatz auf der Festplatte
  • Mindestens: 2 GB freier Festplattenspeicherplatz 300 MB freier Festplattenspeicherplatz während der Softwareinstallation 100 MB freier Festplattenspeicherplatz für die Ereignisspeicherung
Internetanschluss
  • Erforderlich, um die Applikationssoftware zu aktivieren, die E-Mail-Funktion zu nutzen und Software-Updates zu erhalten
  • Note: A defibrillator’s configuration determines its behavior during a medical emergency.
  • 1. The Bluetooth wordmark and logos are either a trademark or a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. The Bluetooth wordmark and logos are owned by Bluetooth SIG, Inc.
  • 2. Acrobat, Adobe Reader, and PDF are either a trademark or a registered trademark of Adobe Systems Incorporated in the United States and/or other countries.
  • 3. Microsoft®Windows, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 are either a trademark or a registered trademark of Microsoft® Corporation in the United States and/or other countries.