Unser Ansatz

approach

Nachhaltige Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen

    Healthy people, Sustainable planet

     
    Globale Herausforderungen


    Als internationales Unternehmen ist sich Philips der diversen Herausforderungen bewusst, mit denen Menschen in ihrem jeweiligen Lebensumfeld leben und umgehen müssen.

     


    Unser Beitrag zum UN-Nachhaltigkeitsziel Gesundheit und Wohlergehen (SDG 3)
     

    Wir setzen uns für eine nachhaltig finanzierbare Versorgung ein. Darum treiben wir eine wertbasierte Gesundheitsversorgung voran, arbeiten an der Verbesserung der Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit und erweitern den Zugang zu medizinischer Versorgung in unterversorgten Regionen dieser Welt. Dazu gehören die Entwicklung von innovativen Lösungen, die lokale Herausforderungen adressieren, und der weitere Ausbau unserer Community Life Centers.
     
    Unser Beitrag zum UN-Nachhaltigkeitsziel Verantwortungsvoller Konsum und verantwortungsvolle Produktion (SDG 12) und Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13)
     
    Wir setzen uns für die nachhaltige Nutzung von Ressourcen ein, zum Beispiel mit unseren nachhaltigen Produkten und einem zirkulären Produkt- und Servicedesign. Aber auch die nachhaltige Nutzung von Energie gehört dazu. Um in unseren Betriebsabläufen CO2-neutral zu werden, reduzieren wir beispielsweise Emissionen und erhöhen die Energieeffizienz.

    Mehr lesenWeniger lesen

    WWF Living Planet Report


    Unser Ansatz orientiert sich an dem Living Planet Report des WWF. Dieser Bericht betrachtet den gesellschaftlichen Entwicklungsstand der unterschiedlichen Nationen im Verhältnis zu ihrem jeweiligen ökologischen Fußabdruck.
    WWF Living Planet Report infographic

    inspired by WWF Living Planet Report

    and Global Footprint Network

    Auf der horizontalen Achse sind die Länder in Kreisen nach gesellschaftlichem Entwicklungsstand angeordnet. Die Wertebasis für den gesellschaftlichen Entwicklungstand ist dem Human Development Index (HDI) der Vereinten Nationen entnommen. Dieser UN-Index für menschliche Entwicklung misst die Leistungen eines Landes auf der Grundlage wirtschaftlicher, gesundheitlicher und sozialer Indikatoren. Die vertikale Achse beschreibt den Ressourcenverbrauch pro Kopf für jedes Land.

    Das Schaubild zeigt einen hohen ökologischen Fußabdruck für die meisten Industrienationen (vertikale Achse). Es zeigt aber auch, dass die Lebensbedingungen von einem großen Teil der Weltbevölkerung noch deutlich verbessert werden müssen (horizontale Achse).

    Das Modell skizziert aber auch die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen unserer Erde. Steigt der Ressourcenverbrauch weiterhin mit der gegenwärtigen Geschwindigkeit, werden wir vor der Herausforderung der Ressourcenknappheit stehen. Daher bedarf es intelligenter Lösungen, die mit so wenig Umweltauswirkungen wie möglich bessere Lebensbedingungen für alle Menschen schaffen.

    Ziele bis 2025

    Underserved healthcare communities icon

    Gesundheit und Wohlergehen verbessern

    • Wir verbessern die Gesundheit und das Wohlergehen von zwei Milliarden Menschen pro Jahr durch sinnvolle Innovationen.
    • Dazu gehört, dass für 300 Millionen Menschen in unterversorgten Regionen und Ländern Zugang zu medizinischer Versorgung geschaffen wird.
    Sustainable use of materials icon

    Kreislaufwirtschaft etablieren

    • Wir erzielen 25 % unseres Umsatzes aus Produkten, Services und Lösungen der Kreislaufwirtschaft.
    • Wir bieten ein Trade-In-Programm für alle professionellen medizinischen Geräte und Lösungen an und sorgen für eine verantwortungsvolle Wiederverwertung. *
    • Wir verankern Kreislaufpraktiken an unseren Standorten** und entsorgen keinen Abfall mehr auf Deponien.
    Sustainable use of energy

    Beitrag zum Klimaschutz leisten

    • Wir reduzieren unsere CO2-Emissionen im Einklang mit den Bestrebungen, die Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen, indem wir zum Beispiel die Energieeffizienz unserer Produkte während des Gebrauchs weiter verbessern.
    • Wir beziehen 100 % unserer Elektrizität und über 75 % unseres Gesamtenergie­verbrauchs aus erneuerbaren Quellen.
    Supplier sustainability

    Partnerschaften nutzen

    • Wir arbeiten in einem partnerschaftlichen Netzwerk daran, nachhaltige Werte zu schaffen und treiben den globalen Wandel voran.
    • Wir verbessern das Leben von einer Million Arbeitnehmer­innen und Arbeitnehmern in unserer Lieferkette und verringern ihren ökologischen Fußabdruck.
    Underserved healthcare communities icon

    Prozesse nachhaltig ändern

    • Wir entwerfen 100 % unserer Produkte und Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den EcoDesign-Anforderungen, wobei die „Eco-Hero“-Produkte 25% aller Einnahmen ausmachen.
    • Wir verankern nachhaltige Praktiken, gemäß unseres Philips Business Systems, in unserer Arbeitsweise.
    * entweder von Philips wiederaufbereitet oder vor Ort, gemäß den Richtlinien von Philips, recycelt

    ** einschließlich nicht-produzierender Standorte mit Büros, Lagerhäusern und F&E-Einrichtungen
    biodiversity pcard

    Ein gesundes Ökosystem für ein gesundes Leben


    Als Unternehmen, das sich für eine gesündere, nachhaltigere Welt einsetzt, wissen wir, wie wichtig gesunde Ökosysteme und Artenvielfalt sind. Wir wollen die negativen Auswirkungen unserer Aktivitäten minimieren, indem wir Geschäftsprozesse verändern und Projekte zur Erhaltung eines gesunden Ökosystems fördern.
    Supplier sustainability

    Nachhaltigkeit zuliefernder Unternehmen


    Bei Philips möchten wir mit Unternehmen zusammenarbeiten, die unsere Verpflichtung zur Nachhaltigkeit teilen.

    Durch nachhaltiges Beschaffungsmanagement und verantwortungsbewusstes Beziehen von Rohstoffen möchten wir nachhaltiger agieren. Uns geht es nicht nur um das Einhalten von Richtlinien und Vorschriften, sondern darum, gemeinsam mit unseren Lieferfirmen eine positive und nachhaltige Wirkung zu erzielen.
    Long-standing commitment to sustainability

    Langjähriges Engagement für Nachhaltigkeit


    Unsere Tradition in Sachen Nachhaltigkeit reicht bis zu unseren Gründervätern zurück. Seit unserer Gründung vor fast 130 Jahren hat sich Philips dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben. Schon früh erkannten wir die Bedeutung von Schulen, Wohnungen, Weiterbildung und Sportvereinen für das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihrer Gemeinden. Seit den 1970er Jahren konzentrieren wir uns auf ökologische Nachhaltigkeit, indem wir kontinuierlich nach Möglichkeiten suchen, unsere Betriebsabläufe, Produkte und Lieferketten zu verbessern. Und nach dem Erfolg unseres EcoVision-Nachhaltigkeitsansatzes im Zeitraum von 1994 bis 2015 ist Nachhaltigkeit integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.