Bildschärfe und Genauigkeit
mit fortschrittlichen Technologien

*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*

* Erforderliche Felder

SonoCT Echtzeit-Compound-Imaging

Ein besonderes Verfahren zur Vermeidung der für herkömmliche Ultraschallmethoden üblichen Artefakte, die die Bildqualität beeinträchtigen.

SonoCT erzeugt durch das Aussenden von Schalllinien aus verschiedenen Blickwinkeln entsprechende koplanare Schnittbilder und fügt diese bei Echtzeit-Bildraten zu einem Gesamtbild zusammen. Mit SonoCT werden bis zu neunmal mehr Gewebeinformationen erfasst als bei herkömmlichem Ultraschall, ohne dass dabei die Bildrate reduziert wird.
  • Durch den Einsatz einer leistungsfähigen Architektur für die Signalverarbeitung werden die Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln in die passende Anzeigegeometrie gebracht und in Echtzeit in das Gesamtbild eingefügt, das somit laufend aktualisiert wird.

  • Mit variablen Steuerungswinkeln und Bildraten können die SonoCT Bilder speziell für die jeweilige klinische Anwendung angepasst werden.

  • SonoCT wird in der 2D-, Doppler-, Harmonic-Imaging- und 3D-Bildgebung unterstützt und erzielt bei den meisten Untersuchungsformen und Patiententypen eine höhere Bildschärfe.

Vorteile von SonoCT:

  • Präzise klinische Daten
  • Hohe Diagnosesicherheit
  • Reibungsloses Patientenmanagement
Mit SonoCT werden Speckle- sowie durch den Einfallwinkel erzeugte Artefakte verringert und Strukturen mit gekrümmten und unregelmäßigen Konturen besser visualisiert. Die Kontrastauflösung ist höher und Gewebekonturen sind besser erkennbar. Beim Einsatz von SonoCT wird die Gewebedarstellung verbessert, indem Artefakte nahezu eliminiert werden. Diese leistungsstarke Bildgebungstechnologie, die bei Breitband-Linear-, Breitband-Convex-, Breitband-Mikro-Convex- und mechanischen Volumen-Schallköpfen verfügbar ist, erzeugt Bilder, die bei 94% der Patienten der klassischen Bildgebung überlegen sind. Weiterhin hat sich gezeigt, dass SonoCT zur Steigerung der Diagnosesicherheit und der Effizienz bei der Untersuchung beiträgt und vor allem bei bis zu 17,6% der Fälle eine Änderung des Patientenmanagements zur Folge hat*.

*Global Image Clarity Study, Scientifica, Inc., 2001
SonoCT™ mit XRES™ Technologie