Mutter und Kind
Mutter und Kind
Philips AVENT - Getting ready: know the signs of labour

Vorbereitung: Wehen erkennen

Ihre Tasche ist gepackt. Sie haben Ihren Geburtsplan vorbereitet. Sie warten nun gespannt auf die Ankunft Ihres Babys. Erfahren Sie, was die Anzeichen für Wehen sind, damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen.  

Philips AVENT - Getting ready: know the signs of labour

Reguläre Wehen können bereits zwei Wochen vor oder auch erst zwei Wochen nach dem Geburtstermin eintreten. Zu den üblichen Anzeichen zählen: 

Senkwehen

  • Der Kopf des Babys rutscht in Vorbereitung auf die Geburt tiefer in das Becken.
  • Das Atmen fällt Ihnen wieder leichter.
  • Die Wölbung hat sich nach unten verschoben.
  • Sie müssen öfter auf Toilette, da das Baby in der neuen Position stärker auf Ihre Blase drückt.

Zeichnungsblutung

  • Austreten von Schleim und Blut aus der Vagina
  • Dies deutet darauf hin, dass sich der Schleimpfropf, der Ihre Gebärmutter in den letzten neun Monaten verschlossen hat, gelöst hat.
  • Die Zeichnungsblutung tritt vor der Geburt auf, bedeutet aber nicht unbedingt, dass die Wehen unmittelbar bevorstehen. 

Platzen der Fruchtblase

  • Sie merken, wie ein Wasser- oder Flüssigkeitsschwall aus der Vagina austritt (die Flüssigkeit stammt aus der Fruchtblase, dem mit Flüssigkeit gefüllten "Behälter", der das Baby schützt) 
  • Wenn dies geschieht, melden Sie sich bei Ihrem Arzt.
  • Die Wehen setzen in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach dem Platzen der Fruchtblase ein.

Durchfall

  • Plötzlicher Drang zu flüssigem Stuhlgang 

Stärker werdende Wehen:

  • Wenn Sie Kontraktionen spüren, achten Sie auf sie, und machen Sie sich Notizen. (Oder noch besser: Geben Sie den Stift an Ihren Partner ab.)
  • Dauern die Kontraktionen 30 bis 70 Sekunden? 
  • Werden Sie stärker, und strahlt das Gefühl in andere Körperteile aus (Rücken, Oberbauch)?
  • Nehmen die Kontraktionen unabhängig von Ihrer Position und dem, was Sie gerade tun, an Kraft zu? 
  • Wird es schwierig, während der Kontraktionen zu sprechen oder zu lachen? 

Wenn diese Anzeichen auftreten, rufen Sie Ihren Arzt an, oder begeben Sie sich zügig in ein Krankenhaus. Ihr Arzt oder Ihre Hebamme können bestätigen, dass Sie Wehen haben, indem sie Ihren Gebärmutterhals überprüfen. Wenn er verkürzt und gelockert ist, hat sich Ihr Baby auf den Weg gemacht. 

Ein wunderbares Ereignis steht bevor: Sie werden Mutter. Viel Glück. 

Wenn Sie schon schlaflose Nächte damit zugebracht haben, auf das Baby zu warten, denken Sie daran, dass Sie bald viel Ruhe brauchen, um Kraft für Ihr lebhaftes kleines Baby zu haben. 

Alle Angaben in diesen Artikeln sind nur als allgemeine Informationen zu verstehen und ersetzen keinesfalls eine ärztliche Beratung. Wenn Sie oder Ihre Familienmitglieder an ernsten oder lang anhaltenden Symptomen oder Krankheiten leiden oder Sie medizinische Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt. Philips AVENT kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die aus der Verwendung der auf dieser Website enthaltenen Informationen entstehen.

Verwandte Produkte

Verwandte Hinweise

Ratschläge zum Stillen

Ratschläge zum Stillen

Milchallergie

Milchallergie