Mutter und Kind
Mutter und Kind

Zahnen: die ersten Zähne kommen durch

Die ersten Zähne Ihres Babys entwickeln sich bereits vor der Geburt. Sie kommen ungefähr ab dem Alter von sechs bis neun Monaten durch das Zahnfleisch.

Als erstes kommen in der Regel die unteren mittleren Schneidezähne, dann die Gegenstücke oben. Als nächstes kommen die oberen und unteren seitlichen Schneidezähne zum Vorschein. Das Milchgebiss mit seinen 20 Zähnen ist im Alter von ungefähr 2½ Jahren vollständig.

Einige Babys haben beim Zahnen fast gar keine Probleme, andere haben große Schmerzen. Beim Zahnen kann sich das Zahnfleisch oder eine Backe rot färben, das Baby hat vielleicht vermehrten Speichelfluss, beißt und kaut auf allem herum oder ist quengelig. Sie können Ihrem Baby das Zahnen durch verschiedene Maßnahmen erleichtern.

Tipps für das Zahnen

  • Geben Sie Ihrem Baby ganz viel Liebe, damit es sich besser fühlt.
  • Geben Sie Ihrem Baby etwas Hartes zum Kauen.
  • Einige Beißringe können im Kühlschrank gekühlt werden, diese beruhigen das Zahnfleisch besonders gut.
  • Zahnungsgele enthalten ein Lokalanästhetikum und lindern die Schmerzen (sie sind allerdings nicht für Babys unter vier Monaten geeignet).
  • Auch zuckerfreier Paracetamolsaft, speziell für Babys und Kleinkinder, kann helfen. Richten Sie sich bei der Dosierung strikt nach den Anweisungen des Beipackzettels.

Alle Angaben in diesen Artikeln sind nur als allgemeine Informationen zu verstehen und ersetzen keinesfalls eine ärztliche Beratung. Wenn Sie oder Ihre Familienmitglieder an ernsten oder lang anhaltenden Symptomen oder Krankheiten leiden oder Sie medizinische Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt. Philips AVENT kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die aus der Verwendung der auf dieser Website enthaltenen Informationen entstehen.

Verwandte Produkte

Verwandte Hinweise

Einfache Rezepte für Kinder

Einfache Rezepte für Kinder

Die wichtigsten Tipps für den Schlaf Ihres Babys

Die wichtigsten Tipps für den Schlaf Ihres Babys