Modernste Flutlichtsysteme von Philips für sechs Stadien in Südafrika

Juni 15, 2010

Royal Philips Electronics (AEX: PHI, NYSE: PHG) gab bekannt, dass in sechs der Top-Fußballstadien Südafrikas modernste ArenaVision-Beleuchtungssysteme installiert wurden. Sie zählen damit weltweit zu den am besten beleuchteten Sportstadien. Die innovativen Flutlichtlösungen von Philips leisten einen erheblichen Beitrag zu deutlich besseren Sehbedingungen für die Akteure auf dem Platz sowie den Besuchern im Stadion und vermitteln überdies auch den Zuschauer an der Fernsehschirmen ein Seherlebnis, als würden sie die Dynamik und Emotionen eines Fußballspiels live miterleben.

 


Philips ArenaVision-Flutlichtanlagen wurden am Soccer-City-, Ellis-Park-, Royal-Bafokeng, Moses-Mabhida-, Peter-Mokaba- und Nelson-Mandela-Stadion installiert.

Jeroen Jansen, General Manager Philips Lighting für Südafrika sagt: "Licht macht weniger als ein Prozent des Gesamtbudgets für ein Stadions aus. Es bestimmt aber 99 Prozent der Wirkung, wie eine Sportveranstaltung von den Zuschauern nicht nur im Stadion, sondern auch im Fernsehen wahrgenommen wird. Es ist uns deshalb wichtig, dass unsere Beleuchtung die strengen Forderungen der Fernsehsender in allen Punkten erfüllt, um auch kleinste Bilddetails in höchster Qualität erfassen zu können. Damit kommt die emotionale Spielatmosphäre naturgetreu und unverfälscht bei den Fernsehzuschauern in aller Welt an. Auch Schiedsrichter und Spieler profitieren davon. Das gute, nahezu blendfreie Licht hilft auch ihnen, Situationen schneller und genau zu erfassen sowie entsprechend zu agieren. Das war einer der Gründe die meisten südafrikanischenTop-Stadien mit Flutlicht von Philips auszustatten.“

 

Mit Philips ArenaVision Flutlichtscheinwerfern sind mehr als die Hälfte der weltweit größten Fußballstadien ausgerüstet. Seit der Weltmeisterschaft in Deutschland 2006, für die acht von zwölf Stadien mit ArenaVision ausgerüstet wurden, hat sich die Technologie weiter verbessert. Eine neue Optik, bringt jetzt rund zehn Prozent mehr Licht auf den Platz und ermöglicht damit eine Reduzierung der zu installierenden Flutlichtscheinwerfer. Durch den hohen optischen Wirkungsgrad wird das Licht mit minimaler Streuung präzise auf den Platz gelenkt. Das führt ohne Einbuße der Beleuchtungsqualität zu einer Verringerung der Installations- und Wartungskosten sowie des Energieverbrauchs.

 

 

Philips ist führend in der Sportstättenbeleuchtung. Das Unternehmen hat eine einzigartige Erfahrung bei der Entwicklung von Beleuchtungslösungen für komplexe Multi-Sport-Veranstaltungen. Das reicht von der Beleuchtungsplanung über zuverlässige und effiziente Produkte bis zur Inbetriebnahme. Seit vielen Jahren ist man nicht zuletzt deshalb Technologiepartner internationaler Sportverbände. Philips arbeitet mit Verbänden wie IAAF (Leichtathletik), FIFA (Fußball), FIBA (Basketball), ITF (Tennis) und FIH (Hockey) zusammen. Diese Partnerschaften haben dazu beigetragen, offizielle Spezifikationen und Richtlinien für Flutlichtanlagen in Sportstätten zu erarbeiten.

Ellis Park stadium (Johannesburg)

Peter Mokaba stadium (Polokwane)

Moses Mabhida stadium (Durban)

Lighting up the Dutch Squad Hotel

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Mag. Ingun Metelko

Philips Austria, Konzernkommunikation
Triester Straße 64,
A-1101 Wien

Tel: +43/1/60101-1451

Fax: +43/1/60101-1500

Email: ingun.metelko@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.