Das war Philips Licht auf den Power-Days 2013


Philips setzte Schwerpunkt auf energieeffiziente LED Lichtlösungen

März 25, 2013

Bei den diesjährigen Power-Days, der Fachmesse für Elektrotechnik, in Salzburg von 13.-15. März, setzte Philips Licht den Fokus ausschließlich auf energieeffiziente LED-Produkte und -Lösungen. Am Messestand zeigte Philips die breiten Anwendungsmöglichkeiten der LED-Technologie in der professionellen Beleuchtung: von extrem energiesparenden Lösungen in der Straßenbeleuchtung, der Shopbeleuchtung,  sowie der Büro- und Industriebeleuchtung  bis hin zu attraktiven Wohnraum- und Stimmungs-LED-Leuchten. Besonders die neuesten Innovationen der LivingShapes OLED-Spiegel und die Smartphone-gesteuerten LED-Lampen Hue sorgten bei den Besuchern für Begeisterung, denn solch eine Interaktivität in Verbindung mit Licht hat man so noch nicht erlebt.

 

Vertriebsleiter Rudolf Koch zieht ein positives Resümee: „Die 24 Prozent mehr Besucherzustrom gegenüber 2011 waren für uns deutlich zu spüren, denn bereits der erste Messetag war gut besucht. Donnerstag war der stärkste Tag, ein absolutes Highlight in Punkto Besucherfrequenz. Durch die Unterstützung vom Großhandel, der Elektrotechniker zum Messebesuch motivierte und die Anreise organisierte, wurde die Fachbesucherqualität merklich gesteigert. Wir konnten anregende Gespräche mit kundigem Fachpublikum führen und ziehen insgesamt eine sehr positive Bilanz. Die PowerDays in Salzburg, sind ein Branchenhighlight und haben sich als akzeptierte Fachmesse etabliert!“

 

Bei einem Gewinnspiel auf den PowerDays verloste Philips gesamt drei Hue-Startpakete.

Aus den zahlreichen Teilnehmerkarten wurden folgende drei Gewinner gezogen:

  • Norbert Anlanger (ElektroEbner, 5400 Hallein)
  • Helmut Warchol (Limmert AG, 5020 Salzburg)
  • Manuel Meier (Regro Elektrogroßhandel GmbH, 6850 Dornbirn)

 

Die Übergabe der Gewinne erfolgt durch die jeweiligen Philips Licht-Außendienstmitarbeiter. Philips gratuliert den Gewinnern sehr herzlich!

 

Produkthighlights, die auf der Messe für Begeisterung sorgten:

 

LivingShapes OLED-Spiegel

Der LivingShapes-Spiegel besteht aus einem 75 mal 75 Zentimeter großen, spiegelnden Panel, in dessen Zentrum eine Matrix von acht mal acht Lumiblade OLEDs sowie Infrarotsensoren angeordnet sind. Im eingeschalteten Zustand, erzeugen sie eine Lichtfläche von 42 mal 44 Zentimeter, die ein weiches, warmweißes Licht abgibt. Sobald die Sensoren eine Person vor dem Spiegel registrieren, schalten sich einige der OLEDs aus, so dass des Betrachters Spiegelbild in einem Rahmen von Licht erscheint. Darüber hinaus lassen sich auch unterschiedliche feste Lichtszenarien einstellen, wie etwa der Dauerbetrieb der Gesamtfläche, des Lichtrahmens oder einzelne vertikale Reihen. Sind alle OLEDs eingeschaltet, ergibt sich ein Lichtstrom von 400 Lumen. Entwickelt wurde der interaktive Spiegel aus der LivingShapes-Serie zum Beispiel, um Verkaufsräume, Hotelumgebungen oder Foyers attraktiv mit einem Unterhaltungswert zu inszenieren. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.990 Euro.

 

Philips Hue

Philips Hue ist eine mittels App steuerbare Lichtlösung für individuelle Akzentbeleuchtung im Wohnraum. Im Starter-Paket, zum UVP von 199,- Euro, sind drei LED-Lampen, die Smartbridge und die Mobile App enthalten. Einfach die LED-Lampen in eine bestehende Leuchten-Fassung (E26, E27) einschrauben, die Smartbridge an den heimischen Wifi-Router anschließen und dann die Hue App für Android oder Apple Endgeräte herunterladen. Die intuitiv bedienbare App ermöglicht eigene Lichteinstellungen zu entwerfen und zu speichern, sowie die Beleuchtung auch dann anzupassen, wenn man nicht Zuhause ist. Die Lampen können in warmen und kalten Weißtönen leuchten und gedimmt werden. Gleichzeitig können Hue Lampen 16 Millionen verschiedene Farben erzeugen. Weil das System auf bis zu 50 Lampen erweiterbar ist, kann für jeden Raum in der Wohnung eine individuelle Farbstimmung kreiert werden. Auch lässt sich die Beleuchtung einfach anhand eines geliebten Fotos ändern und so schöne Erinnerungen ins Gedächtnis rufen: Die Foto-Funktion passt die Lichtfarbe anhand der Farbe eines Bildpunktes an. Weiters liefern vorprogrammierte Lichtszenarien die jeweils optimale Lichttemperatur und Helligkeit zum Entspannen, Lesen, Konzentrieren oder Energie tanken.

 

Philips Hue unterstützt mittlerweile auch externe Software-Entwickler bei der Programmierung neuer Apps um eine Vernetzung mit weiterer Heimelektronik zu erleichtern.  Das System kann mit einer Vielzahl anderer Geräte kommunizieren und zukünftige Anwendungen (Apps) werden bisher ungeahnte Funktionen ermöglichen. Mit dem Software-Entwicklungsprogramm startet Philips eine Initiative zur „offenen“ Weiterentwicklung des weltweit ersten webfähigen LED-Heimbeleuchtungssystems. Mehr Infos dazu hier. 

Philips Messestand

Spiegel - Produkt

Spiegel - Waschtisch Motiv 1

Das Philips hue Starter-Paket

"Lights off"

Beleuchtung jederzeit anpassbar

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Triester Straße 64,
A-1100 Wien

Tel: +43/1/60101-1451

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Philips

Royal Philips Electronics (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 118.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2012 einen Umsatz von 24,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter von Rasierern für Männer, mobilen Entertainmentprodukten und für die Zahnpflege.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.