Erstes kommerzielles OLED-Modul von Philips

Juni 7, 2010

Philips stellt Partnerprojekte mit führenden Designern vor
 
Mit der Einführung des ersten kommerziellen OLED-Moduls „Lumiblade“ unterstreicht Philips erneut seine führende Position bei der Entwicklung marktreifer Lösungen auf Basis organischer Leuchtdioden (OLED). Die Module enthalten eine OLED, eine Fassung und ein Fußteil sowie die gesamte erforderliche Elektronik zum Betrieb. Für unterschiedliche Anwendungen zum Einsatz in Einzelhandel, Büros und Privathaushalten lassen sie sich auch zusammenschalten.
 
Die Lumiblade-Module verbreiten ein weiches, diffuses Licht und schaffen eine angenehme Atmosphäre. Mit einem CRI-Wert (Farbwiedergabeindex) bis 90 haben die OLED-Module sehr gute Farbwiedergabeeigenschaften, reichen also schon sehr nah an das Tageslicht heran. Damit eignen sie sich erstmals zur hochwertigen Beleuchtung öffentlicher und privater Räume. Mit ihrer flachen Bauform und der geringen Betriebsspannung können sie problemlos und sicher in Leuchten, Möbel und Inneneinrichtungen integriert werden.
 
Um seine neuen Lumiblade-Module bekannt zu machen und für ihr besonderes Licht die optimalen Applikationen zu finden, ist Philips eine Kooperation mit führenden Designern eingegangen. Die daraus hervorgegangen Leuchten werden bereits im kommenden Jahr im Handel erhältlich sein.
 
Kristin Knappstein, Philips OLED Business Development Managerin: „Wir haben unser „Creative Lab“ geöffnet, um zusammen mit Designern die Möglichkeiten dieser neuen Technologie auszuloten, zu erweitern und in die Praxis umzusetzen. Mit diesem Konzept und durch die Kommerzialisierung der Philips OLED-Aktivitäten mit den Lumiblade-Modulen eröffnen wir neue Dimensionen im Lichtdesign.“
 
Philips OLED-Partnerschaftsprogramme
In Zusammenarbeit mit Tom Dixon hat Philips die „Flat Lamp“, eine spezielle Kollektion von „OLED-Glühlampen“ entwickelt. Tom Dixon erklärt: „Unsere Zusammenarbeit mit Philips war wahrhaft erleuchtend. Wir durften mit neuesten Technologien in einem Bereich arbeiten, der so große Auswirkungen auf den Alltag der Menschen hat. Von so einem Projekt kann man sonst nur träumen. Das Ziel war dabei auch immer, den Energieverbrauch auf unterschiedliche Weise zu senken und gleichzeitig Räume noch attraktiver und funktioneller zu beleuchten.“
 
Aus der Zusammenarbeit mit dem Jason Bruges Studio ging „Mimosa“ hervor, ein bestechendes Kunstwerk aus Lumiblade-Modulen. Es hat die Form von Blumen aus zarten, leuchtenden Blütenblättern, die sich als Reaktion auf Bewegung öffnen und schließen. Jason Bruges freute sich bei seiner Arbeit mit Philips Lumiblades über deren unglaublich schlanke Form und ihr besonders gleichmäßiges Licht.
 
Aus der Zusammenarbeit mit Modular Lighting Instruments ging „O-Leaf“ hervor, dessen Fassungen auf natürlichen Formen basieren. Wim Gielen, R&D Modular, schätzt die schlanke Form und Intelligenz der Module, die modernste Technologie mit Spitzendesign verbinden.
 
Philips Lumiblade Creative Lab
Das Philips Lumiblade Creative Lab ist eine Expertengruppe zur Förderung von Antriebselektronik, Materialintegration und Gestaltung. Es ist ein innovativer Partner, der gemeinsam mit führenden Designern und Konstrukteuren aktiv an der Entwicklung von Lösungen arbeitet. Hier einige Beispiele für verblüffende, moderne Lichtdesignkonzepte mit Lumiblade:
 
Nähert man sich Lumiblade Reflections, wird das eigene Spiegelbild sichtbar, umgeben von einem hellen Lichtrahmen. Entfernt man sich wieder, verschmilzt das Bild mit dem Hintergrundlicht. Das Panel von Lumiblade Reflections besteht aus Dutzenden kleiner OLEDs. Sobald Infrarotsensoren hinter dem beleuchteten Panel die Anwesenheit einer Person erkennen, wird das Licht der personenzugewandten OLEDs gedimmt, die dabei zu winzigen Spiegeln werden. Die übrigen OLEDs leuchten weiter und umschließen das Objekt oder die Person mit einem weichen, schmeichelhaften Lichtrahmen.
 
Das Lumiblade Markerlight erzeugt einen pulsierenden Lichtpfad. Dadurch wird ein klarer, deutlicher aber feiner visueller Effekt erzeugt. Das weiche schimmernde Licht eignet sich ebenso gut für Anwendungen im Sicherheitsbereich wie zur Orientierung oder für dekorative Zwecke. Jedes Markerlight besteht aus einem Streifen transparenten Kunstharzes mit drei eingebetteten OLEDs, die in verschiedenen Formen, Größen und Farben erhältlich sind. Ein einfaches Befestigungssystem ermöglicht die Zusammenstellung und Anbringung der Streifen auf beinahe jeder Oberfläche. Es sind keine speziellen Vertiefungen an Wand, Boden, Möbeln und anderen Gegenständen erforderlich. Mehrere Streifen können zusammengeschaltet und über einen gemeinsamen Treiber mit Strom versorgt werden.
 
Beim Lumiblade Glow, das in Zusammenarbeit mit dem NOA Design Studio entwickelt wurde, beginnt das weiche, warme Licht beim Berühren mit dem Finger leicht zu pulsieren und kann auf Fingerdruck dunkler oder heller geregelt werden. Lumiblade Glow ist eine neuartige Leuchte in klarer, moderner designorientierter Formgebung für Aufenthaltsräume, Restaurants und Wohnräume des 21. Jahrhunderts. Lumiblade Glow ist ein flexibles, durchscheinendes Objekt in der abgerundeten, weichen Form eines Kieselsteins. Die eingebettete OLED wird durch integrierte Sensoren gesteuert, die bei Berührung einen langsam verlöschenden Lichtimpuls auslösen.
 
Philips begann seine Forschungen mit OLEDs 1991 und konzentriert sich seit 2004 auf OLED-Beleuchtungsanwendungen. Seither ist das Unternehmen führend bei OLED-Innovationen. Die neuen Lumiblade-Module erzeugen kein strahlend helles, sondern ein gedämpftes, weich und diffus scheinendes Licht. Durch ihre ungewöhnlichen Formen, die geringe Wärmeabstrahlung, die extrem flache Bauweise und die gute Steuerbarkeit kann das Ambiente eines Raumes mit Lumiblade-Modulen auf dramatische und überraschende Weise geändert werden.

Philips Lumiblade Modul

O-Leaf Modul

O-Leaf Modul

Philips Lumiblade Markerlight

Philips Lumiblade Glow

Philips Lumiblade Reflections

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Triester Straße 64,
A-1101 Wien

Tel: +43/1/60101-1277

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.