Vernetzte Beleuchtungssysteme für lebenswerte Städte


Intelligente LED-Beleuchtung für Strassen, Fassaden und Parkhäuser

April 7, 2014

LED-basierte Stadtbeleuchtung in Kombination mit intelligenter Steuerung ermöglicht Einsparungen von bis zu 80 Prozent. Darüber hinaus schafft das weisse Licht in Aussenbereichen bessere Sicht und damit mehr Sicherheit für die Bewohner, ausserdem wertet es die Quartiere auf. Farbdynamisches Licht akzentuiert architektonische Sehenswürdigkeiten einer Stadt und interpretiert urbane Räume neu. Das fördert den Tourismus, stärkt Handel und Gewerbe und erhöht die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt. Mit den intelligent vernetzten Beleuchtungslösungen von Philips können Stadtverwaltungen die Vorteile wirtschaftlich nachhaltig nutzen und dabei die Möglichkeiten zum optimalen Anlagenmanagement zum Werterhalt einsetzen, um die Installations- und Betriebskosten von LED-Beleuchtung zu reduzieren.
 
Nachhaltiges Licht per Mausklick
Philips stellt das internetbasierte Verwaltungssystem CityTouch LightPoint vor, mit dessen Hilfe Städte die Arbeitsabläufe bei der Wartung und Installation von Strassenbeleuchtung optimieren und gleichzeitig für hellere und besser beleuchtete Strassen sorgen können. Neben anderen Funktionen bietet das System eine kartenbasierte Visualisierung der städtischen Beleuchtungsinfrastruktur und damit alle Informationen, die Städte benötigen, um rechtzeitig Entscheidungen über Wartung und Aufrüstung der Beleuchtungssysteme zu treffen.
Mit der Einführung des Beleuchtungsmanagementsystems CityTouch LightWave, das auf einem breiten Sortiment an Plug&Play-LED-Leuchten basiert, hat Philips die Verwaltung und Installation einer fortschrittlichen Beleuchtung über ein intelligentes Netzwerk für Städte deutlich vereinfacht. Dank der Verwendung von Leuchten für den Aussenbereich mit integrierten, mobilen Verbindungen zum zentralen Steuerungssystem, können Städte dieses System schnell und kostengünstig umsetzen. Damit wird die Einrichtung eines lokalen Funknetzwerks zur Integration der Strassenbeleuchtung in das Netzwerk überflüssig.
Sobald die Verbindung hergestellt ist, ermöglicht das ferngesteuerte Beleuchtungsmanagementsystem eine zentrale Steuerung aller Lichtquellen in einem Bereich, sowohl einzeln als auch in Gruppen. Die Software zeigt ausserdem Statusinformationen des Beleuchtungssystems in Echtzeit an und bietet eine automatische Benachrichtigung bei Ausfällen sowie Informationen über den Energieverbrauch jeder einzelnen Strassenbeleuchtung.
 
Ein sicheres Gefühl im Parkhaus dank intelligenter LED-Beleuchtung
Die innovative Philips-Lösung Pacific LED Green Parking bietet Betreibern von Parkhäusern und -garagen umfassende Kosteneinsparungen und verbessert gleichzeitig das Parkerlebnis für die Autofahrer. Für die Betreiber von Parkhäusern sind die Beleuchtungskosten ein wichtiger Kostenfaktor und der Wechsel zu einer energieeffizienten Beleuchtung kann deutlich erhöhte Gewinne mit sich bringen. Trotzdem ist die Beleuchtung in vielen Parkhäusern entweder dauerhaft eingeschaltet oder es werden ineffektive Steuerungen verwendet, was hohe Energiekosten verursacht. Alternativ wird nur eine geringe Beleuchtung eingesetzt, wodurch sich die Nutzer beim Parken oder auf dem Weg durch das Parkhaus unsicher fühlen.
 
Green Parking von Philips löst beide Probleme gleichzeitig. Dieses kabellose Beleuchtungssystem „folgt“ Fahrzeugen und Personen durch das Parkhaus und schaltet immer nur die Leuchten in deren unmittelbarer Umgebung auf volle Leistung, während weiter entfernte Leuchten gedimmt werden. Daraus ergeben sich deutliche Energieeinsparungen und die Nutzer fühlen sich sicher. So ist die weitere Strecke im Parkhaus für ein abbiegendes Fahrzeug bereits hell erleuchtet und auf dem Weg aus dem Treppenhaus zum Fahrzeug ist das Licht für den Fussgänger bereits eingeschaltet.
 
Die Lösung lässt sich einfach sowohl in neuen als auch in bestehenden Parkhäusern und -garagen installieren, da es auf kabellosen Bewegungsmeldern und Leuchten basiert, die keine kostspielige Neuverkabelung benötigen.
 
Neuer Glanz für historische Gebäude
Das Architektur-Beleuchtungssystem IntelliPower von Philips nutzt in allen Situationen, in denen eine Neuverkabelung nicht gewünscht oder möglich ist – zum Beispiel an historischen Gebäuden – eine dynamische, digital gesteuerte LED-Beleuchtung. IntelliPower verwendet eine Datenübertragung über bestehende elektrische Infrastrukturen mit hoher Bandbreite und in Ethernet-Geschwindigkeit, um Steuerungsdaten an die intelligenten Leuchten zu senden. Damit wird ohne Neuverkabelung das volle Spektrum an dynamischen Farbwechseleffekten erzielt.

Mit Philips Citytouch die ganze Stadtbeleuchtung im Überblick behalten. Das verbesserte Softwarepaket vereinfacht dabei die Wartung und Kontrolle erneut.

Pacific LED Green Parking mit dynamischen Beleuchtungszonen.

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Euro Plaza, Kranichberggasse 4,
A-1120 Wien

Tel: +43/1/60101-1277

Fax: +43/1/60101-3000

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 114.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2012 einen Umsatz von 24,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.