Philips Navigationssystem für ein individuelles Einkaufserlebnis


Licht führt durch den Supermarkt

Februar 21, 2014

Ein lichtbasiertes Innenraum-Navigationssystem zur Kundenführung in Verkaufsräumen für den Lebensmitteleinzelhandel stellte Philips auf der EuroShop vor. Das vernetzte Beleuchtungssystem nutzt zur Navigation die Lichtinfrastruktur des Supermarkts und befindet sich gegenwärtig noch in der Pilotphase. Als Positionsmarken zur Navigation dienen intelligente Leuchten. Über diese können Händler ihren Kunden beim Gang durch den Supermarkt direkt am Verkaufspunkt in Echtzeit gezielt Informationen auf den Tablet-PC oder das Smartphone senden, vorausgesetzt, die Kunden verfügen über eine entsprechende App.

 

Die Beleuchtung in einem Supermarkt wird üblicherweise in einem dichten Raster installiert, um das geforderte Lichtniveau zu erreichen. Bei der netzwerkfähigen Leuchte ist jede individuell identifizierbar und ihre Position bekannt. Dies bedeutet, dass jede Leuchte im Geschäft ein Teil eines intelligenten Systems sein kann, das nicht nur hochwertige, energieeffiziente Beleuchtung bietet, sondern auch die Positionen der einzelnen Leuchten an die App der Kunden übermittelt. Dadurch wird die kunden- und positionsbezogene Information in jeden Bereich des Verkaufsraums über deren Licht möglich. Das hilft dem Handel nicht nur bei der Kundenbindung, sondern schafft für den Kunden auch ein interaktives Einkaufserlebnis mit individuellem Service und personalisierten Angeboten.

 

Geleitet durch diese intelligenten Leuchten kann der Händler dem Kunden zum Beispiel Einkaufsvorschläge unterbreiten und sogar personalisierte Gutscheine auf das Smartphone oder Tablet senden, die sich direkt auf den aktuellen Standort im Supermarkt beziehen. Auch die Navigation durch den Supermarkt ist möglich, indem die Leuchten den jeweils aktuellen Standort des Kunden an die App übermitteln, die dann den besten Weg zu einem gewünschten Produkt errechnet.

 

Möchte ein Kunde beispielsweise eine mexikanische Fajita zubereiten, führt ihn die App auf dem Smartphone zu dem Regal, in dem er ein Glas Guacamole findet. Bevorzugt er frische Zutaten, wird der Weg durch die Gänge zu den Avocados, Tomaten, Zwiebeln, Chilis und Limonen berechnet und dargestellt. Dabei könnte die App auch neu im Supermarkt verfügbare Marken vorstellen oder Vorschläge für Alternativrezepte machen. Gewährt der Kunde dem Händler Einblicke in seine Einkaufsgewohnheiten, könnte er von persönlichen Rabatten am Point of Sale (PoS) profitieren.

 

„Dies ist ein weiteres Beispiel für die Digitalisierung des Lichts, bei der Leuchten zu Datenpunkten in einem Netzwerk werden. Mithilfe des Beleuchtungssystems, das Positionsfindung in Innenräumen ermöglicht, können Händler relevante Informationen und Angebote übermitteln und direkt am POS für Kunden bereitstellen, wo diese sie am meisten benötigen und daher besonders empfänglich dafür sind“[1], erklärt Gerben van der Lugt von Philips Lighting. „Das System hat den Vorteil, dass Händler nicht in zusätzliche Infrastrukturmaßnahmen zur gezielten Kundenführung investieren müssen. Die vernetzten Leuchten übermitteln die nötigen Informationen gezielt an einer beliebigen Stelle im Geschäft.“



[1] The Logic Group und IPSOS Mori, „The Changing Face of Customer Loyalty Will Be The Tipping Point for UK Inc.“ (http://www.the-logic-group.com/PressRelease/Changing_Face_of_Customer_Loyalty2012/)

 

Infographic

 

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Euro Plaza, Kranichberggasse 4,
A-1120 Wien

Tel: +43/1/60101-1277

Fax: +43/1/60101-3000

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 114.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2012 einen Umsatz von 24,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.