Coole Beleuchtung für die UPC Vienna Capitals von Philips

Dezember 20, 2011

Nach gesamt zwei Jahren Umbauzeit ist die Albert-Schultz-Halle in Wien-Donaustadt mittlerweile das größte Eissportzentrum Österreichs. Nun besteht das Areal aus drei Eishallen, wobei Halle 1 als das Herzstück, die Kampfarena der UPC Vienna Capitals, fungiert. Diese Halle wurde durch den Neubau der Nordtribüne und den Zusatztribünen von 4.300 Zuschauerplätzen auf über 7.000 erweitert.

 

Die Planungen im Zuge dieser Vergrößerung umfassten auch eine neue Flutlichtanlage für diese Halle. Dabei stand für den Eishockeyverein Energieeffizenz im Vordergrund und Philips bewies sich als kompetenter Partner. Die Herausforderung bestand darin, eine neue energieeffiziente Beleuchtungslösung zu finden, bei der die Lichtausbeute auf der Eisfläche nicht verringert wird. Wichtig bei der neuen Flutlichtanlage war auch möglichst wenig Reflexionen und Wärme auf der Eisoberfläche zu erzeugen. Philips als führendes Unternehmen in Sportstättenbeleuchtung konnte mit den ArenaVision Flutlichtscheinwerfern eine wirtschaftliche Lösung bieten.

 

In der Albert-Schultz-Halle wurden die Kriterien einer hohen Gleichmäßigkeit, Blendfreiheit und vor allem Energeieffizienz mit insgesamt 108 Philips ArenaVision Hochleistungsscheinwerfer (MVF403 MHN-LA) erfüllt. Sie zeichnen sich durch eine extrem hohe Lichtleistung, effiziente Optik sowie einfache Installation, hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität aus. Die integrierte Abblendschürze im Reflektor reduziert Streulicht und vermeidet Blendeffekte. Die hohe Lichtleistung der Philips ArenaVision Flutlichtscheinwerfer bringt mehr Licht auf die Eisfläche und ermöglicht dadurch eine Reduzierung der zu installierenden Scheinwerfer. Weniger Scheinwerfer bedeuten auch weniger Wärme, was wiederum die Energiekosten vermindert. Somit wird in der Halle keine zusätzliche Klimaanlage für die Kühlung der Eisfläche benötigt. In den Bereichen der Notausgänge wurden Lampentypen mit Heißwiederzündung installiert, damit nach einem Stromausfall die Beleuchtung unmittelbar wiederhergestellt werden kann.

 

Zur Tribünenbeleuchtung wurden gesamt 48 asymetrische Philips Planflächenscheinwerfer (MVP506 HPI-TP) installiert. Das Gehäuse und der Frontrahmen aus Silumin-Druckguß mit äußerst geringem Kupfergehalt sorgen für Korrisionsbeständigkeit. Die Scheinwerfer lassen sich durch zwei Verschlüsse einfach öffnen, was eine einfache Wartung ermöglicht. Die Spezialspiegeloptik mit hohen Wirkungsgrad sorgt für größtmögliche Abblendung zur Vermeidung von Blendung, Streulicht und Lichtimmisionen in der Umgebung.

 

Ausgezeichnete Lichtverhältnisse für TV-Übertragung

Fernsehübertragungen stellen hohe Ansprüche an die Hallenbeleuchtung in Bezug auf die Beleuchtungsstärke, die Lichtfarbe und die Farbwiedergabeeigenschaften. Philips Hochleistungsscheinwerfer gewähren nicht nur optimalen Sehkomfort für die Akteure auf dem Spielfeld und die Besucher der Eishalle, sondern vermitteln überdies auch den Zuschauern an den Fernsehschirmen zu Hause ein Seherlebnis, als würden sie die Dynamik und Emotionen eines Eishockeyspiels live miterleben. Ein Vier-Stufen-System unterstützt die Ausleuchtung der Halle für unterschiedliche Anforderungen und hilft gleichzeitig Energiekosten zu sparen: Die Einstellung der Stufe 4 eignet sich hervorragend für HD-TV Übertragunen, Stufe 3 für normale TV-Übertragungen, Stufe 2 wird beim Training eingestellt und Stufe 1 für die Wartung und Reinigung der Halle.

 

Der Projektverantwortliche des Bauherrn UPC Vienna Capitals, Thomas Kornhoff, freut sich über die effiziente und energiesparende Beleuchtungslösung: „Aufgrund der besonderen Dachform unserer Halle, die gerade über der Eisfläche sehr niedrig ist, war es uns wichtig, ein Beleuchtungskonzept zu finden, das für die Akteure blendfrei und ohne großen Wärmeeintrag auf die Eisfläche funktioniert. Aus diesen funktionalen Gründen und weil wir als Betreiber der Anlage auch den laufenden Betrieb kosteneffizient gestalten müssen, haben wir uns nach intensiven Angebots- und Konzeptvergleichen für die Erfahrung und Technologie von Philips entschieden. Geringere Leistungsaufnahme und verbesserte Lichtleistung durch Optimierung der der Anzahl und Positionierung der Leuchten einerseits und auf der anderen Seite dadurch reduzierter Energiebedarf für die Kühlung des Luftraumes und der Eisfläche. Dies ist ein positives Beispiel, wie man eine Qualitätsverbesserung bei gleichzeitiger Energieeinsparung erreichen kann. Dank der Kompetenz von Philips sind wir in der Lage, davon bereits jetzt zu profitieren.“ Mit dieser hervorragenden Ausleuchtung des neuen Eispalastes werden die Leistungen des Eishockey-Bundesligavereins UPC Vienna Capitals ins perfekte Licht gerückt und einer erfolgreichen Saison steht nichts mehr im Weg.

 

Philips führend in Sportstättenbeleuchtung

Philips hat eine einzigartige Erfahrung bei der Entwicklung von Beleuchtungslösungen für komplexe Multi-Sport-Veranstaltungen. Das reicht von der Beleuchtungsplanung über zuverlässige und effiziente Produkte bis zur Inbetriebnahme. Seit vielen Jahren ist Philips nicht zuletzt deshalb Technologiepartner internationaler Sportverbände. Diese Partnerschaften haben dazu beigetragen, offizielle Spezifikationen und Richtlinien für Flutlichtanlagen in Sportstätten zu erarbeiten.

Albert-Schultz-Halle

Albert-Schultz-Halle

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Martha Salaquarda, MA

Philips Austria, Konzernkommunikation
Triester Straße 64,
A-1100 Wien

Tel: +43/1/60101-1451

Email: martha.salaquarda@philips.com

.

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 120.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden Euro im Jahr 2010 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.at 

.