Philips präsentiert innovative Lösungen für die Radiologie am Europäischen Radiologenkongress 2017: Gezielt werden damit die modernen Herausforderungen und auch die veränderte Rolle der Radiologen angesprochen

March 03, 2017

Wien, Österreich – Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), weltweit führender Anbieter von Gesundheitstechnologien, präsentiert auf dem europäischen Radiologenkongress (European Congress for Radiology – ECR) im Austria Center in Wien die neuesten Trends und innovativen Lösungen für die Radiologie. Durch modernste, integrierte Systeme wird die Rolle der Radiologie und die Bedeutung moderner Bildgebung gestärkt.

 

Gerade in einem Umfeld, das ein Gleichgewicht zwischen Behandlungsergebnissen und finanziellen Herausforderungen sucht, benötigen die Gesundheitsdienstleister innovative Lösungen für Arbeitsabläufe, Diagnose, Patientenzufriedenheit und wirtschaftliche Leistbarkeit. Die Radiologie steht dabei im Mittelpunkt der meisten Entscheidungen, vor allem wenn es um das Erkennen und die Behandlung von Erkrankungen im Frühstadium geht, was sowohl die Heilungschancen der Patienten erhöht als auch die Kosten und Belastungen für alle Beteiligten betrifft.

 

“Kosten- und Qualitätsdruck in der Medizin steigen stetig an, dies gilt für Patienten und Mediziner. Das verlangt nach intelligenten und innovativen Lösungen um den Herausforderungen gerecht zu werden, “ sagt Robert Körbler, CEO von Philips Österreich. „Wir bieten für diese speziellen Anforderungen unserer Kunden integrierte Hardware und Software Lösungen sowie Services, die zum einen effizienter sind, aber auch das Ergebnis für Patienten und medizinisches Personal verbessern.“

 

Den Weg zur medizinischen Entscheidungsfindung vereinfachen

Entlang der unterschiedlichen Einsatzgebiete von Radiologie bietet Philips einfache, umfassende Lösungen, um die Bildgebung zu wandeln sowie Daten und Informationen für einen schnellen, effizienten klinischen Entscheidungsprozess zu verknüpfen.

In diesem Jahr bietet Philips ein Portfolio von effizienten und datenbasierten Radiologie-Lösungen:

  • Azurion: Die nächste Generation Bild-gesteuerter Therapie im Bereich Angio- und Kardiologie ermöglicht Ärzten leicht und sicher ein breites Spektrum von Routine- bis hin zu komplexen Operationen. So kann die Performance der interventionellen Therapie und des Patientenmanagements deutlich verbessert werden. Die Plattform basiert auf ConnectOS, einem neuen Betriebssystem, das eine nahtlose Integration von Echtzeit-Informationen aus allen relevanten Technologien in der interventionellen Therapie ermöglicht.
  • Access CT: Die neueste CT-Lösung von Philips, die Gesundheitssysteme mit einer kostengünstigen, hochwertigen Imaging-Option versorgt. Durch die Bereitstellung einer gleichbleibenden Bildqualität über ein breites Spektrum klinischer Bedürfnisse wird Philips Access CT dazu beitragen, dass Gesundheitseinrichtungen effizient, effektiv und wirtschaftlich arbeiten können.1
  • DigitalDiagnost C50: Das deckenmontierte digitale Röntgensystem ermöglicht Radiologen, eine breite Palette an klinischen Anwendungen mit diagnostischen Qualitätsbildern und Nähfunktionen. Verschiedene Raumkonfigurationen ermöglichen kostengünstige, maßgeschneiderte Lösungen und die Eleva-Benutzeroberfläche mit vorprogrammierten Einstellungen sorgt für einen schnellen und einfachen Workflow.2
  •  DoseWise Portal 2.2: Die Software-Plattform für das Strahlendosis-Management der nächsten Generation für Gesundheitsdienstleister zeichnet Strahlenexpositionen gegenüber Patienten und Personal auf und analysiert diese. Die neueste Version umfasst die gesamte Verwaltung der Dosis-Exposition für Patienten- und Mitarbeiter und den integrierten Zugang zu Patienteninformationen, um datengesteuerte Entscheidungsunterstützung zu liefern.
  • ElastQ Imaging: Die nicht-invasive, reproduzierbare und leicht durchführbare Methode bietet Medizinern eine Option zur Beurteilung der Gewebesteifigkeit und Diagnose von Leberzuständen, ohne die Schmerzen oder Kosten einer Leberbiopsie. Die hochleistungsfähige Scherwellen-Elastographie zeichnet sich durch eine große regionale (ROI) farbcodierte quantitative Beurteilung der Gewebesteifigkeit sowie Echtzeit-Feedback und intelligente Analyse aus.
  • MicroDose 3D S90: Das erste Tomosynthesesystem der Branche, das in der Lage ist, Single-Shot-, Non-Contrast-Spektral-3D-Imaging zu machen. Die direkte digitale Photonenzähltechnologie bietet außergewöhnliche 3D- und synthetische 2D-Mammographie-Bilder mit einer sehr geringen Strahlendosis. Das hohe Volumen-Screening liefert neue Einblicke in die Brustzusammensetzung in einer schnellen und komfortablen Niedrigdosis-Mammographie.3

 

IT und Services in Verbindung mit Radiologie

Beim ECR wird Philips auch seine kürzlich eingeführten, datengesteuerten, intelligenten Lösungen präsentieren, die Patienten, Mediziner und Prozesse verbinden:

 

  • Performance Bridge: Die neue Anwendung der operativen Software zur Verbesserung der Leistung und Services, liefert direkt umsetzbare Erkenntnisse für die Entscheidungsfindung in der Radiologie.
  • IntelliSpace Portal 9.0: Die neueste Version der visuellen Analyse- und Quantifizierungsplattform wurde um eine Reihe von Funktionen und neurologischen Tools erweitert. IntelliSpace Portal 9.0 hilft den Radiologen in der Erkennung, der Diagnose und in der Follow up Planung durch den Einsatz von neuer lernfähiger Technologie.

 

Zusätzlich zur Präsentation des modernen Portfolios von intelligenten und verbundenen Radiologie-Lösungen wird Philips Gastgeber von sechs Mittagssymposien während der Woche beim ECR sein. Die Philips Symposien werden die wichtigsten Trends, Probleme und Innovationen über mehrere Radiologie-Modalitäten wie MR, CT, Image Guided Therapy, Ultraschall Digital Röntgen und Mammographie zum Inhalt haben.

 

Für weitere Informationen von Philips auf dem Europäischen Radiologenkongress 2017 besuchen Sie www.philips.com/ecr und folgen Sie @PhilipsLiveFrom für Updates während der Veranstaltung.

 

 

1Access CT ist derzeit noch nicht in Nordamerika nicht verfügbar.

 

2DigitalDiagnost C50 ist derzeit noch nicht in Nordamerika verfügbar

 

3MicroDose 3D S90 ist derzeit noch nicht in Nordamerika verfügbar.

Weitere Informationen nur für Journalisten:

Mag. Anton Kühnelt-Leddihn

Head of Brand, Communications, Digital & Events

Philips Austria GmbH

Euro Plaza, Kranichberggasse 4

1120 Wien

Mobil: +43 664 813 12 13

E-Mail: anton.kuehnelt-leddihn@philips.com

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) ist ein führender Anbieter im Bereich der Gesundheitstechnologie. Ziel des Unternehmens mit Hauptsitz in den Niederlanden ist es, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und sie mit entsprechenden Produkten und Lösungen in allen Phasen des Health Continuums zu begleiten: während des gesunden Lebens, aber auch in der Prävention, Diagnostik, Therapie sowie der häuslichen Pflege. Die Entwicklungsgrundlagen dieser integrierten Lösungen sind fortschrittliche Technologien sowie ein tiefgreifendes Verständnis für die Bedürfnisse von medizinischem Fachpersonal und Konsumenten. Das Unternehmen ist führend in diagnostischer Bildgebung, bildgestützter Therapie, Patientenmonitoring und Gesundheits-IT sowie bei Gesundheitsprodukten für Verbraucher und in der häuslichen Pflege. Philips beschäftigt etwa 71.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte mit seinem Gesundheitstechnologie-Portfolio in 2016 einen Umsatz von 17,4 Milliarden Euro. Mehr über Philips im Internet: www.philips.at